8 Probleme, die Sie zu Hause mit einem Glas Backpulver lösen können

Normalerweise greifen wir auf viele handelsübliche Reinigungsmittel zurück, von denen jedes für eine bestimmte Situation geeignet ist, ohne zu bedenken, dass wir nur ein einziges brauchen, das wir sicher schon in unserer Speisekammer haben oder das auf jeden Fall leicht zu finden ist.

Die Rede ist von Backpulver, einem Inhaltsstoff, der für seine zahlreichen Eigenschaften bekannt ist, so sehr, dass er als unverzichtbar für die ökologische Haushaltsreinigung gilt.

In diesem Zusammenhang werden wir heute gemeinsam 7 Probleme betrachten, die wir zu Hause mit einem Glas Natron lösen können!

Absorption von unangenehmen Gerüchen und Feuchtigkeit

Zunächst einmal kann Backpulver unangenehme Gerüche neutralisieren und überschüssige Feuchtigkeit in der Wohnung oder in geschlossenen Räumen wie Schränken und Möbeln absorbieren.

Daher können Sie in diesem Fall auch ein Glas mit Backpulver in diese Räume stellen, um überschüssiger Feuchtigkeit entgegenzuwirken.

Darüber hinaus können Sie auch Natriumbikarbonat im Kühlschrank verwenden, um den Geruch zu absorbieren, den wir normalerweise in diesem Gerät finden, und ihm eine frischere, sanftere Luft zu verleihen. Wenn der Geruch oder die übermäßige Feuchtigkeit in Ihrer Wohnung vorhanden ist, können Sie mehrere Gläser mit Backpulver in die Ecken Ihrer Räume stellen.

Zum Entkalken und Polieren von Oberflächen

Auch zum Entkalken von Oberflächen (vor allem von Stahl), die Fettflecken oder Ölspritzer aufweisen, wie z. B. Kochfelder oder Fliesen, ist Backpulver ein wahrer Segen. In diesem Fall empfiehlt es sich daher, ein Glas Backpulver mit Wasser zu mischen, bis eine dicke und homogene Mischung entsteht.

Dann tragen Sie es auf einen Schwamm auf und reiben es direkt auf die Fliesen, das Kochfeld, das Waschbecken oder die Oberflächen mit den Verkrustungen. Dann eine Weile einwirken lassen und ausspülen, und voilà: die Flecken sind nur noch eine schlechte Erinnerung! Diese Paste kann auch verwendet werden, um Flecken und Ablagerungen aus dem Kühlschrank und dem Backofen zu entfernen!

Zum Aufhellen von Badezimmer-Keramik

Leider neigt Badkeramik dazu, mit der Zeit zu vergilben und alt und schmutzig auszusehen. Aber keine Angst! Die bleichende Wirkung von Backpulver ist ein Geschenk des Himmels, um ihnen ihr ursprüngliches Weiß zurückzugeben! Wir erinnern Sie daran, dass dieser Inhaltsstoff auch in der Lage ist, die Wäsche aufzuhellen, ohne auf Bleichmittel zurückgreifen zu müssen!

Auch in diesem Fall genügt es, eine Art dicke Mischung aus einem Glas Backpulver und Wasser herzustellen und sie auf die nicht scheuernde Seite eines Schwamms aufzutragen. Dann die Keramik damit einreiben, eine Weile einwirken lassen und abspülen – und schon glänzt sie!

Für die Reinigung von Böden

Backpulver ist ebenso wie die Marseiller Seife eine Zutat mit sehr sanften Reinigungseigenschaften und kann daher zur Reinigung der meisten Böden verwendet werden, ohne diese zu beschädigen, z. B. Marmor- und Holzböden.

Zum Waschen schüttet man daher einfach ein Glas Backpulver in einen mit lauwarmem Wasser gefüllten Eimer und taucht ein Tuch in die entstandene Mischung. Um diesem DIY-Waschmittel einen guten Duft zu verleihen, empfehlen wir, 6 Tropfen eines ätherischen Öls Ihres Lieblingsduftes hinzuzufügen.

N.B. Wir erinnern Sie daran, das Glas Bikarbonat in reichlich Wasser zu verdünnen, damit es sich vollständig auflösen kann und den Boden nicht durch seine abrasive Wirkung „zerkratzt“.

Zum Entkalken von Haushaltsgeräten

Aber wie nützlich sind Haushaltsgeräte? So sehr! Sie sind zwar eine große Hilfe im Haushalt, benötigen aber auch ein gewisses Maß an Pflege, um ihre Funktionalität nicht zu beeinträchtigen.

Daher wird es Sie freuen zu erfahren, dass Natron uns helfen kann, vor allem wenn es darum geht, Kalk in Wasch- und Spülmaschinen zu entfernen.

Alles, was Sie tun müssen, ist, 1 volles Glas Backpulver in den Waschmittelbehälter oder -korb dieser Geräte zu geben und dann einen leeren Waschgang bei hohen Temperaturen zu starten. Und Sie werden frei von Kalk, Schimmel und Schmutz sein!

Wir empfehlen Ihnen, diese Reinigung mindestens einmal im Monat durchzuführen, damit auch der versteckteste Schmutz entfernt wird!

Zur Reinigung von Möbeln

Backpulver kann auch Möbel und Schränke reinigen und verhindern, dass sich Staub ansammelt! Geben Sie einfach ein Glas Natron in eine Schüssel mit Wasser und tauchen Sie dann ein sauberes, weiches Tuch in die Lösung.

Wringen Sie ihn dann aus und wischen Sie die Oberfläche Ihrer Möbel mehrmals ab, um sie gründlich zu reinigen. Zum Schluss müssen Sie nur noch trocknen und das Ergebnis genießen!

Zum Entfernen von Stockflecken

Besonders in der Wintersaison kann man in der Wohnung leicht Schimmelflecken entdecken, die nicht schön anzusehen sind und sich in Form von schwarzen Halos in den Ecken der Wände oder der Dusche zeigen.

Um diese „Schwärze“ zu entfernen, können Sie 1 Tasse Backpulver in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser geben und ein Mikrofasertuch in die entstandene Mischung tauchen. Dann wringen Sie es aus, tupfen es auf die zu behandelnde Stelle, wiederholen den Schritt mehrmals und lassen es dann trocknen.

Für Glas

Zum Schluss zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Backpulver Glas reinigen und die gefürchteten Lichthöfe beseitigen können! In diesem Fall füllen Sie einfach einen Dampfer mit 400 ml Wasser, 1 Teelöffel Natron und 4 Tropfen eines ätherischen Öls Ihrer Wahl und sprühen diese Mischung direkt auf das Glas.

Anschließend mit einem Baumwolltuch in kreisenden Bewegungen abwischen und mit einem trockenen Tuch gründlich abtrocknen – Ihr Glas wird glänzen!

Warnungen

Denken Sie immer daran, in einer versteckten Ecke zu testen, bevor Sie die vorgeschlagenen Abhilfemaßnahmen ausprobieren.

Mehr Beiträge laden Laden...Keine Posten mehr.