Die Angel Cake mit überschüssigem Eiweiß ist eine amerikanische Torte. Sie ist sehr weich und leicht, sodass sie “Die Nahrung der Engel” genannt wird. Nach einer Legende wurde sie von afroamerikanischen Sklaven zubereitet, wegen der Mühe, das Eiweiß zu steifem Schnee zu schlagen. Man braucht wenige Zutaten: Eiweiß, Vanillinzucker, Zucker, wenig Mehl und Aromen. Es gibt kein Öl und keine Butter! Die Torte ist leicht zu machen, aber man braucht eine besondere Form, die nicht mit Butter beschichtet werden muss, ähnlich wie die der Donuts. Sie ist nur etwas höher und hat eine Kegelform.

Anzeige

Wie man die Angel Cake zubereitet?

Zutaten:

  • 480 g Eiweiß
  • 160 g Mehl
  • 6 g Vanillinzucker
  • 270 g Zucker
  • 3 Tropfen Mandelaroma
  • 1 Prise Salz
  • Obst als Dekoration nach Belieben

Zubereitung:

  1. Eiweiß im Wasserbad mit niedriger Flamme kochen, mit einem Handmixer vermischen, bis es 45 °C erreicht.
  2. Eiweiß in eine Schüssel oder Rührschüssel geben und bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen.
  3. Wenn das Eiweiß weiß wird, einen Teil des Zuckers (200g) dazugeben, Mandelaroma untermischen und gesiebten Vanillinzucker dazugeben.
  4. Wenn das Gemisch schaumig und aufgequollen ist, Mixer ausschalten.
  5. Gesiebtes Mehl in eine Schüssel geben und übrigen Zucker (70 g) und Salz dazugeben.
  6. Eiweiß sanft unter die Pulver mischen, von unten nach oben mischen, sodass das Gemisch nicht zusammenfällt.
  7. Gemisch in eine Form von Angel/Chiffon Cake, die nicht mit Butter beschichtet werden muss geben und alles einheitlich verteilen; sich mit einem Löffel behelfen.
  8. In statischem Ofen bei 190 °C für 30-35 Minuten backen.
  9. Bevor ihr die Torte aus dem Ofen holt, Zahnstocherprobe machen.
  10. Aus dem Ofen holen und die Torte in der umgedrehten Tortenform auf einer Arbeitsfläche abkühlen lassen.
  11. Das Dessert kühlt ab, ohne zusammenzufallen, oder feucht zu werden.
  12. Wenn das Dessert vollständig abgekühlt ist, aus der Form entfernen und sich dabei mit einem Messer helfen.
  13. Die Angel Cake kann mit frischem Obst, Creme oder Glasur dekoriert werden.

Wenn ihr keinen Vanillinzucker findet, könnt ihr ihn mit Backpulver mit derselben Dosierung ersetzen. Das Küchenthermometer ist dabei sehr nützlich.

Anzeige

Guten Appetit!

Anzeige