Dieses Rezept für Apfelkrapfen ist ein Hit für Jung und Alt. Goldgelb, knusprig und mit Früchten im Inneren sind sie köstlich!

Anzeige

Wenn ich als Kind von der Schule kam und die Küche meiner Oma roch nach frischen Apfelkrapfen, waren die Hausaufgaben schnell vergessen. Apfelkrapfen, ob als süße Hauptmahlzeit oder zum Nachtisch waren das Highlight des Tages.

Mit dieser Version bekommt ihr leckere Krapfen ohne mit Fett arbeiten zu müssen. Auch die Anzahl der Zutaten hält sich wirklich in Grenzen und die Verarbeitung ist total einfach. Einfach den Teig machen, in Kugeln ab aufs Blech und backen. In der Zwischenzeit kann man sauber machen und wenn die Krapfen gebacken sind ist man mit allem fertig.

Am besten schmecken diese natürlich wenn sie noch lauwarm sind. Außen knusprig und innen schön saftig.

Anzeige

Wie macht man Apfelkrapfen?

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 große Äpfel
  • 100 g Spezialmehl für die Herstellung von Gebäck
  • 1/2 Glas Milch
  • Dosenmilch
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl für den Teig für die Krapfen
  • 1 Ei
  • 1 Glas Süßwein
  • Zimt, Zucker, mildes Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

  1. Die Äpfel schälen und das Kerngehäuse mit einem Ausstecher entfernen. Wenn Sie keinen haben, schneiden Sie den Apfel mit einem feinzackigen Messer und sehr vorsichtig, damit er nicht beschädigt wird.
  2. Die Äpfel in halbzentimetergroße Scheiben schneiden. Mit Zucker und Zimt bestreuen, mit dem Süßwein beträufeln und eine Stunde lang ziehen lassen.
  3. Das verquirlte Ei mit dem Mehl, der Milch und dem Öl vermischen und den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen. Sie können ihn ein paar Stunden im Kühlschrank aufbewahren und jederzeit verwenden, auch am Vorabend, wenn Sie die Krapfen zum Frühstück zubereiten möchten.
  4. Kondensmilch auf eine Apfelscheibe geben und mit einer weiteren Scheibe bedecken. Das Apfel-Sandwich“ mit einem Zahnstocher vorsichtig in den Teig tauchen und in heißem Öl ausbacken. Keine Sorge, mit der Kondensmilch als „Klebstoff“ gehen sie nicht auf. Die Krapfen herausnehmen, wenn sie goldbraun sind.
  5. Wenn Sie möchten, können Sie diesen Schritt auslassen und die Krapfen nur mit einfachen Apfelscheiben zubereiten.
  6. Sobald die Krapfen goldbraun sind, aus dem Öl nehmen und auf Küchenpapier legen, um das überschüssige Öl aufzusaugen. Noch heiß mit einer Mischung aus Zucker und Zimt bestreuen. Heiß oder warm servieren.

TIPPS:

Statt mit Zucker und Zimt zu bestreichen, können Sie die Krapfen auch mit warmem Honig beträufeln.

Guten Appetit!

Anzeige