Aprikosen-Ricotta-Tarte, könnte ich jeden Tag essen!

Die Aprikosen-Ricotta-Tarte ist eine Torte ohne Mehl und Butter, saftig wegen des Ricotta Käse und der Aprikosen im Inneren, ein einfaches Dessert, und perfekt als Frühstück oder Snack für die ganze Familie. Sie ist mit wenigen und einfachen Zutaten zubereitet und frisch, leicht und köstlich. Sie ist auch glutenfrei, weil man anstelle des Mehls Maisstärke benutzt, und diese Zutat macht sie leicht und saftig. Die Zutaten um sie herzustellen sind wenige und einfach. Das Rezept ist einfach einzigartig und perfekt geeignet für alle Gelegenheiten, auch als Dessert zum Abschluss eines Essens.

Anzeige

Wie man Aprikosen-Ricotta-Tarte zubereitet?

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Als erstes Ricotta Käse und Zucker in eine Schüssel geben.
  2. Quark und Zucker mit Elektromixer bearbeiten, sodass ein cremiges Gemisch entsteht.
  3. Zitronenschale unter die Quarkcreme mischen.
  4. Eier dazugeben und mit dem Elektromixer weiter vermischen, bis sie gut absorbiert sind.
  5. Maisstärke und Hefepulver für Desserts unter die Teigmasse mischen.
  6. Teigmasse in mit Butter und Mehl beschichtete Tortenform gießen.
  7. Aprikosen in Scheiben schneiden und auf die Torte in Strahlenform legen.
  8. Quark- und Aprikosentorte in vorgeheiztem statischen Ofen bei 170 °C für circa 45 Minuten backen.

Tipps:

  • Ihr könnt die Aprikosen durch Pfirsiche, Ananas, Kirschen, Erdbeeren, und so weiter ersetzen.
  • Ihr könnt die Maisstärke durch Kartoffelstärke ersetzen.
  • Ihr könnt auch in Würfel geschnittene Aprikosen unter den Teig mischen.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige

Verwandte Beiträge