Die Aprikosenmousse ist ein Rezept mit nur 2 Zutaten für ein unglaubliches Ergebnis. Eine schokoladige Creme für einen samtigen Pudding, der dich erobern wird. Die Basisversion ist light und ohne Sahne, aber nichts hält euch davon ab, andere Zutaten, wie vegane Nusscreme dazuzugeben. Wenn ihr wollt, könnt ihr sie auch mit dem Thermomix machen. Am besten ist die Mousse mit den reifsten und hässlichsten Aprikosen, viele Omas machen sie so, und die Enkelkinder wissen bis heute nicht, dass in ihrem Essen Obst ist.

Anzeige

Wie man die Aprikosenmousse zubereitet?

Zutaten für 2 Portionen:

  • 3 Aprikosen (200 g Fruchtfleisch)
  • 1 Esslöffel Kakaopulver (gezuckert oder bitter, oder Nutella vegan)
  • Für ein oranges Ergebnis, die Aprikosen mit 2 Löffeln Marmelade pürieren.

Zubereitung:

  1. Aprikosen waschen und entkernen, in regelmäßige Stücke schneiden.
  2. Aufgeschnittenes Obst in kleine Würfel schneiden und mit dem gesiebten Kakao (gezuckert oder bitter, je nach Geschmack) pürieren, bis die Creme homogen ist.
  3. In Becher gießen.
  4. Die Aprikosenmousse wird am Anfang nicht besonders fest sein, deshalb bis kurz vor dem Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
  5. Vor dem Servieren, mit Aprikosenstücken, Trockenobst oder Schokolade und Minzblättern dekorieren, oder mit Schlagsahne und Schokoladenflocken.

Tipps:

  • Andere Zutaten, die man dazugeben könnte, sind Nutella, Erdnusscreme, Honig, pflanzliche Sahne, Quark, Mascarpone, Streichkäse.
  • Man kann die Mousse mit Gewürzen in Pulverform anreichern: Zimt, Kardamom, Paprika, scharfe Paprika, Vanille, Ingwer.
  • Ihr könnt die Mousse auch mit Keksen servieren.
  • Wenn ihr trockene Aprikosen benutzt, ist es nötig, sie vor dem Kochen für ein paar Stunden in Wasser auf Zimmertemperatur einzulegen.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige