Wenn es ein Haushaltsgerät gibt, auf das wir am liebsten verzichten und es nie wieder in die Hand nehmen würden, dann ist es das Bügeleisen! Wenn wir sehen, wie der Wäschestuhl jeden Tag mehr und mehr wächst, bräuchten wir doch nur einen Zauberstab, um ihn verschwinden zu lassen, oder? Leider ist das ein Schritt, den man zu Hause unweigerlich tun muss, auch wenn man Methoden anwendet, um nicht alles zu bügeln. Eine nicht zu unterschätzende Aufgabe ist die Reinigung des Bügeleisens, die sehr wichtig ist, damit sich kein Kalk ansammelt und der Schmutz nicht auf die Kleidung übertragen wird. Werfen wir gemeinsam einen Blick auf die Methoden, mit denen das Bügeleisen wieder wie neu wird!

Wasserkessel

Beginnen wir mit dem Heizkessel, dem Element, in dem sich definitiv mehr Kalk ansammelt als in den anderen. Man muss sehr vorsichtig sein, um ihn effektiv zu reinigen, ohne ihn zu beschädigen, weshalb wir nur natürliche und sanfte Inhaltsstoffe empfehlen. Schauen wir uns die wirksamsten Mittel an, um den Kessel des Bügeleisens wieder wie neu zu machen!

  • Essig

Das erste Mittel kann nur Essig sein, ein natürliches Produkt, das eine hervorragende Anti-Kalk-Eigenschaft besitzt und sich in solchen Fällen hervorragend eignet. Je nach Größe des Kessels füllen Sie ihn zu gleichen Teilen mit entmineralisiertem Wasser und Essig, dann schalten Sie das Bügeleisen ein, um es zu erhitzen und den Dampf abzulassen. Auf diese Weise werden alle Kalkablagerungen auf natürliche Weise entfernt. Sobald die gesamte Mischung verdampft ist, schalten Sie das Gerät aus und prüfen Sie, ob es nach Essig riecht. Wenn Sie etwas riechen, wiederholen Sie den Schritt nur mit entmineralisiertem Wasser, und das war’s!

  • Zitronensäure

Eine weitere sehr wirksame Zutat, die dem Kessel gut tut, ist Zitronensäure! Ähnlich wie Essig hat auch dieses Produkt eine Anti-Kalk-Wirkung, die für viele Aufgaben im Haushalt nützlich ist. Sie müssen lediglich 150 Gramm Zitronensäure in 1 Liter Wasser auflösen und in den Kessel gießen, bis dieser voll ist. Dann schalten Sie das Gerät ein, um das Gemisch zu verdampfen, wodurch automatisch alle Kalkablagerungen entfernt werden.

Platte

Nachdem wir uns um den Kessel gekümmert haben, wenden wir uns nun der Eisenplatte zu! Wenn das Wasser im Kessel voller Kalkablagerungen ist, verkrustet natürlich auch die Bügelsohle und es besteht die Gefahr, dass der Schmutz auch auf die Tücher übertragen wird. Deshalb berichte ich im Folgenden über alle natürlichen Heilmittel, mit denen Sie die Bügelsohle wieder glänzend und wie neu machen können!

  • Natron

Natron ist immer eine gute Lösung, wenn es darum geht, verkrusteten Schmutz auf Metallelementen zu entfernen. Es ist also perfekt für Ihr Glätteisen! Bereiten Sie eine Mischung vor, indem Sie 1 Esslöffel Natron und Wasser mischen, bis es die Konsistenz eines Gels hat. Geben Sie die so entstandene Paste auf eine Zahnbürste und schrubben Sie damit vorsichtig die gesamte Platte, um hartnäckigen Kalk zu entfernen. Mit einem Mikrofasertuch abspülen und fertig!

  • Zitrone

Auch die Zitrone ist ein wertvolles Hilfsmittel, wenn es darum geht, Kalk zu entfernen! Die berühmteste und vielseitigste Zitrusfrucht der Welt hat nämlich säurebildende Eigenschaften, die in unserem Fall perfekt sind. Erhitzen Sie die Platte etwas (sie muss nur heiß sein, nicht kochend) und lassen Sie eine halbierte Zitrone darüber laufen, auf die Sie etwas Backpulver streuen. Nach dem Abreiben der Zitrone mit einem Schwamm schrubben und anschließend abspülen, dann ist der Teller so gut wie neu!

  • Bio-Seife

Jetzt ist es Zeit für Bio-Seife, ein weiteres natürliches und wertvolles Hausmittel! Ihre entfettende Eigenschaft und ihr Duft machen sie einzigartig. Warum also nicht damit Ihre Eisenplatte wieder wie neu machen? Befeuchten Sie die Bügelsohle mit warmem Wasser und reiben Sie sie mit der Marseiller Seife wie mit einem Schwamm ab. Dann schrubben Sie mit einem Schwamm, um die restlichen Flecken zu entfernen, und spülen Sie mit reichlich Wasser nach, um alle Seifenreste zu entfernen.

  • Kerzentrick

Der Kerzentrick ist eine besonders beliebte und weit verbreitete Methode, die vor allem bei starken Kalkablagerungen zum Einsatz kommt. Schauen wir uns gleich an, wie man ihn anwendet! Zuerst müssen Sie die Platte erhitzen, ohne sie zu heiß zu machen, und dann den Stecker ziehen. Danach wischen Sie die Kerze mit einer Hand ab, und mit der anderen Hand halten Sie ein feuchtes Mikrofasertuch bereit, um alle Rückstände zu entfernen. Das Wachs wird den ganzen Schmutz auflösen und die Platte ist sofort wieder sauber. Sollte sie dennoch stumpf sein, können Sie eine halbe Zitrone darauf geben und sie wird wieder glänzen!

Löcher

Zum Schluss sehen wir uns an, wie man die Löcher in der Platte von angesammeltem Schmutz und Kalkablagerungen befreit! Vor allem diese Löcher müssen ständig gereinigt werden, da der Dampf sonst nicht richtig entweichen kann. Es genügt, einen Wattestäbchen in Essig zu tauchen und damit durch die Löcher zu streichen, um die Kalkablagerungen allmählich zu beseitigen. Wenn Sie alle Löcher gereinigt haben, wischen Sie sie mit einem Tuch trocken und sie sind wieder frei von Schmutz!

Warnungen

Wir empfehlen Ihnen, immer die Wasch- und Pflegeanleitung des Geräts zu konsultieren, bevor Sie die beschriebenen Methoden anwenden.