Diese Großmutters Heilmittel helfen bei der Entspannung und Verdauung nach den Festtagen

Sich mit seinen Lieben um einen Tisch zu versammeln, ist ein fantastischer Moment und schafft eine besondere Atmosphäre voller Freude und Entspannung.

Aber ein Gang nach dem anderen, der Magen hat immer weniger Platz und das Ergebnis ist ein Gefühl von Blähungen und Trägheit, nicht wahr?

Um das Beste aus diesen Momenten zu machen, ohne sich zu schwer zu fühlen, entdecken Sie mit mir Großmutters Mittel, um Ihren Bauch nach den Feiertagen zu entleeren!

Lorbeer-Kräutertee

Beginnen wir mit einem unfehlbaren Trick, der in solchen Fällen immer wieder zum Tragen kommt.

Lorbeer hat so viele Eigenschaften, dass man immer Blätter zur Hand haben sollte, um sie zu Hause optimal nutzen zu können.

Ein Kräutertee aus Lorbeerblättern ist daher ideal, um Blähungen zu lindern, wenn man sich besonders schwer fühlt – sehen wir uns an, wie man ihn zubereitet!

Füllen Sie einen kleinen Topf mit Wasser und fügen Sie 3 Lorbeerblätter und 2 Zitronenscheiben hinzu. Die Hitze einschalten und zum Kochen bringen.

Wenn es kocht, schalten Sie die Hitze ab und seihen Sie die Mischung ab, um den Kräutertee zu erhalten, der Ihnen so sehr helfen wird!

Natron:

Ein weiteres altes Mittel ist die Einnahme von einfachem Natron!

Neben den tausenden von Eigenschaften, die es besitzt und die nur zu Hause verwendet werden, ist Natron auch eine starke Hilfe, wenn der Bauch zu sehr anschwillt.

Da Natron jedoch ekelerregend sein kann, ist es ratsam, es mit Zitrone zu kombinieren. Mischen Sie also die Hälfte des Zitronensafts mit einem halben Teelöffel Natron, bis es eine einheitliche Mischung bildet.

Füllen Sie dann ein Glas mit Wasser, gießen Sie Backpulver- und Zitronenlösung hinein, lassen Sie sie sich gut auflösen und voilà… es wird großartig sein!

Zitronensaft:

Wir haben dies bereits in den beiden vorangegangenen Mitteln gesehen, warum also nicht auch als eigenständiges Mittel?

Zitronensaft ist großartig, denn er hat eine stark adstringierende Eigenschaft und kann den Darm reinigen und entschlacken, also genau das, was man in solchen Fällen braucht!

Man kann den Saft von 1 Zitrone pur nehmen (wenn man ihn mag und sich nicht davor ekelt) oder ihn in einem Glas Wasser verdünnen, um ihn weniger sauer zu machen.

Schon nach kurzer Zeit werden Sie Vorteile feststellen!

Fenchel:

Sie mögen keine Getränke und möchten lieber essen? Ich habe die ideale Lösung für Sie!

Waschen Sie den Fenchel gut und schneiden Sie ihn in Stücke, essen Sie einen halben Fenchel, wenn er groß ist, oder einen ganzen, wenn er klein ist.

Die Haupteigenschaft des Fenchels besteht darin, mit seiner Leichtigkeit Blähungen im Bauchbereich deutlich zu reduzieren, halten Sie ihn also immer griffbereit!

Anis und Minze:

Ähnlich wie Lorbeer ist ein Kräutertee mit Anis und Minze ideal, wenn Sie sich ein wenig schwer fühlen!

Füllen Sie einen Topf mit der benötigten Menge Wasser und fügen Sie einen halben Teelöffel Anis und einen halben Teelöffel Minzblätter hinzu.

Aufkochen lassen, dann abseihen, abkühlen lassen und schon kann man ihn trinken und ist erleichtert!

Heidelbeeren:

Die letzte Phase einer Mahlzeit ist immer das Obst, warum also nicht diesen Moment nutzen, um den Bauch zu entleeren und sich besser zu fühlen?

Fügen Sie zu Ihrer Obstauswahl Heidelbeeren hinzu, die in unserem Fall sehr wirksam sind, ebenso wie Pflaumen.

Die Heidelbeere ist eine leichte und zuckerarme Frucht, also perfekt!

Tipps für Mahlzeiten:

Blähungen hängen nicht nur mit der Menge der Nahrung zusammen, sondern auch damit, wie Sie essen:

  • Auch wenn die Gerichte verlockend sind, essen Sie mit Blick auf die späteren Gerichte, damit Sie alles ohne allzu große Anstrengung genießen können.
  • Trinken Sie nicht zu viel während der Mahlzeiten, denn Wasser verstärkt Blähungen, wenn es beim Essen getrunken wird.
  • Legen Sie zwischen den Mahlzeiten angemessene Pausen ein und gehen Sie vielleicht ein paar Schritte, um sich leichter zu halten und die Verdauung zu fördern.

Warnungen

Bei einer Allergie oder Überempfindlichkeit dürfen die aufgeführten Inhaltsstoffe nicht eingenommen werden. Vor allem, wenn Sie schwanger sind oder stillen, sollten Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren.

Mehr Beiträge laden Laden...Keine Posten mehr.