Anzeige

Diese hausgemachten Brötchen sind nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch schön und lecker. Im Inneren sind sie weich wie eine Wolke. Ich zeige Ihnen auch, wie Sie sie einfrieren können, um immer fertige und frische Brötchen Zuhause vorbereitet zu haben. Das Mohn verleiht Ihnen eine zusätzliche, nette Note, aber Sie können auch darauf verzichten, wenn Sie es nicht mögen. Ich hoffe, ich konnte Sie ermutigen, Brot für sich Zuhause zuzubereiten.

Wie macht man Hausgemachten Brötchen als Snack?

Zutaten für 8 Brötchen:

Anzeige
  • 540 g gewöhnliches Weizenmehl (4  1/3 Tasse)
  • 300 ml Wasser (1 ¼ Tasse)
  • 40 g Butter (1/4 Tasse)
  • 10 g Mohn (1 Esslöffel)
  • 10 g Salz (1 Teelöffel)
  • 20 g Zucker (1 Esslöffel)
  • 15 g frische Hefe oder 5 g trockene Bäcker Hefe

Zubereitung:

  1. Bereiten Sie den Teig vor. Geben Sie das gesamte Mehl in eine Schüssel. Geben Sie Zucker, Mohn und Salz dazu. Mischen Sie alles gut. Machen Sie ein Loch in der Mitte des Teiges und geben Sie das Wasser, die zerbröckelte Hefe und die Butter hinzu. Mischen Sie alle Zutaten gut, bis Sie es nicht mehr in der Schüssel tun können.
  2. Kneten Sie den Teig mit allen Zutaten zusammen. Für einfacheres Kneten können Sie zwischen dem Kneten von 1 Minute und den Ruhezeiten von 10 Minuten abwechseln. Ihr Brot wird sich dann von selbst kneten! Wiederholen Sie diesen Vorgang 3-mal, bis der Teig glatt ist.
  3. Lassen Sie den Teig ruhen. Bestreichen Sie eine Schüssel mit etwas Öl und legen Sie den Teig hinein. Decken Sie ihn mit Kochfolie ab und lassen Sie ihn für etwa eine Stunde ruhen oder bis es sich das Volumen verdoppelt. Es ist wichtig, dass der Teig wächst. Wenn es kalt ist, dauert es länger, bis Ihr Brotteig wächst.
  4. Teilen Sie den Teig. Streuen Sie Mehl auf die Arbeitsfläche und lege Sie den Teig darauf. Bilden Sie mit den Händen einen Kreis und teilen Sie den Teig in zwei Hälften. Dann teilen Sie den Teig in 8 ungefähr gleiche Portionen. Bilden Sie aus jeder der Portionen eine Kugel. Lassen Sie die Kugeln mit einem Tuch bedeckt für ca. 10 Minuten ruhen.
  5. Bilden Sie aus dem Teig Rollen. Strecken Sie jeden Ball mit den Fingern und rollen Sie ihn auf. Schließen Sie die einzelnen Enden und zentrieren Sie sie und rollen Sie sie mit sich selbst auf. Drücken Sie die Spitzen zusammen und lassen Sie den Verschluss unten. Legen Sie die Brötchen auf das Backblech auf Backpapier. Decken Sie das Fach 30 Minuten lang mit Folie ab.
  6. Backen Sie die Brötchen im Ofen bei 220 Grad mit Ober- und Unterhitze. Machen Sie einen Schnitt entlang eines jeden Brötchens und bespritzen Sie sie mit etwas Wasser. Stellen Sie die Brötchen auf die zweite der fünf Ebenen. Backen Sie die Brötchen für 15 Minuten.

Guten Appetit!