Der cremige Kaffeekranz wird nicht gekocht, ist sehr weich, köstlich und cremig und das ideale Dessert für die Hitze, weil ihr nichts kochen müsst, und nur Kaffee zubereiten müsst, auch mit Kapseln, so müsst ihr nicht einmal Gas einschalten. Probiert es einfach aus, denn die Torte ist köstlich, die Creme ist weich und zergeht im Mund; hier wurden auch Schokoladenflocken dazugemischt, sodass der Donut noch besser und knuspriger wird. Das Dessert kann bis zu drei Tage lang im Kühlschrank aufbewahrt werden, oder ihr könnt es auch direkt in den Gefrierschrank geben und als köstliches Parfait genießen. Das Rezept ist sehr einfach und es braucht wenige Zutaten.

Anzeige

Wie man den cremigen Kaffeekranz zubereitet?

Zutaten:

  • 250 g Löffelbiskuit
  • 250 g Sahne zum Schlagen
  • 125 g Kuhquark, Mascarpone oder Philadelphia
  • 50 g Staubzucker
  • 3 Tassen Kaffee ristretto (hier bitter, ihr könnt ihn natürlich zuckern)
  • Schokoladenflocken
  • in Wasser verdünnten Kaffee für die Löffelbiskuit
  • Bitterkakao für die Garnierung

Zubereitung:

Kaffeecreme:

  1. Kaffee zubereiten und abkühlen lassen.
  2. Sahne zu Schnee schlagen.
  3. Quark und Staubzucker in einer Schüssel weich mischen.
  4. Sahne unter den Quark mischen (von unten nach oben, Kaffee und Schokoladenflocken dazugeben und weiter mischen.

Basis:

  1. Krankuchen Form von Durchmesser 22 cm mit Frischhaltefolie auslegen. Besser, wenn ihr Chiffonform habt.
  2. Löffelbiskuit in Sauce aus Wasser und Kaffee eintunken und Form auslegen.
  3. Kaffeecreme hineingeben, ebnen und mit weiteren Löffelbiskuit bedecken.
  4. Dessert für mindestens eineinhalb Stunden in den Gefrierschrank oder 3 Stunden in den Kühlschrank stellen (hier Kühlschrank).
  5. Nach dieser Zeit Donut auf einen Servierteller umdrehen und Frischhaltefolie von der Form lösen.
  6. Kaffeekranz mit Kakaopulver bestreuen und genießen.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige