Anzeige

Der Kaffeekuchen mit Nüssen ist ein Kuchen aus den USA, der – daher der Name – zum Kaffee oder Tee gegessen werden soll. Die Walnüsse und der Zimt verleihen ihm eine sehr interessante Note.

Trotz seines Namens enthält der Kaffeekuchen keinen Kaffee. Der Name dieses Kuchens bezieht sich auf den Zeitpunkt des Verzehrs, der mit Kaffee oder Tee sein kann. Es handelt sich um ein einfaches Vanillebiskuit, dem sowohl oben als auch innen eine Mischung aus braunem Zucker, Zimt, Walnüssen und Butter zugegeben wird.

Wie macht man den Kaffeekuchen mit Nüssen?

Zutaten für den Kaffeekuchen für 12 Personen:

Anzeige

Für die Form

  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel Weizenmehl

Für die Mischung aus Walnüssen und Zimt

  • 80 g Walnüsse
  • 75 g brauner Zucker
  • 35 g Weizenmehl
  • 3 Esslöffel geschmolzene Butter
  • 1 Teelöffel Zimtpulver

Für den Biskuitteig

  • 285 g Weizenmehl
  • 1 Esslöffel chemisches Backpulver
  • 1 Teelöffel feines Salz
  • ½ Teelöffel Natriumbikarbonat
  • 2 Eier
  • 250 g weißer Zucker
  • 250 g ungesüßter griechischer Joghurt
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 125 g geschmolzene Butter

Benötigte Utensilien

  • Eine Kuchenform mit 24 cm Durchmesser oder eine ähnliche Form

Zubreitung:

  1. Beginnen Sie mit dem Rezept, indem Sie den Ofen auf 180 ºC vorheizen und eine runde 24-cm-Kuchenform mit Butter und Mehl einfetten. Er kann auch in einer 22- oder 26-cm-Form oder in einer länglichen Form hergestellt werden, wobei die Backzeit variieren kann.
  2. Anschließend 80 g gehackte Walnüsse mit 75 g braunem Zucker, 35 g Mehl, 3 Esslöffeln geschmolzener Butter und 1 Teelöffel gemahlenem Zimt in einer Schüssel vermischen. Beiseitestellen.
  3. In einer anderen Schüssel die trockenen Zutaten für den Biskuitteig sieben und mischen: 285 g Weizenmehl, 1 Esslöffel chemisches Backpulver, 1 Teelöffel feines Salz und ½ Teelöffel Natriumbikarbonat.
  4. In einer anderen Schüssel die feuchten Zutaten für den Biskuit vermischen: 2 Eier, 250 g weißer Zucker, 250 g ungesüßter griechischer Joghurt, 2 Teelöffel Vanilleextrakt und 125 g geschmolzene Butter.
  5. Die trockene Mischung in die feuchte Mischung geben und mit umhüllenden Bewegungen gut vermischen. Nicht zu viel schlagen, damit der Kuchen nicht zu locker wird.
  6. Die Hälfte der Masse in die vorbereitete Form gießen. Die Hälfte der Walnuss-Zimt-Mischung auf der Oberfläche verteilen. Dann den Rest der Kuchenmasse einfüllen und mit der restlichen Walnussmischung abschließen. Mit Hilfe eines langen Zahnstochers oder eines Messers Spiralen auf der Oberfläche des Biskuitteigs ziehen, um die Nüsse gleichmäßiger zu verteilen.
  7. 50 Minuten backen oder bis die Zahnstocher trocken herauskommt.

guten Appetit !