Die kalten Nudeln auf griechische Art mit Zucchini sind ein super schmackhaftes Gericht, es ist sehr einfach, aber reich an Geschmack und leicht. Kalte Nudeln sind generell ein muss im Sommer, zusammen mit Reissalat; es reicht, etwas Pasta zu kochen, und sie nach Belieben anrichten, sie kann auch gut zu Hause zubereitet werden, wenn ihr etwas überschüssige Nudeln habt und ihr sie recyclen müsst, indem ihr sie als kalte Nudeln zubereitet für das Mittagessen des folgenden Tages

Anzeige

Wie man die kalten Nudeln auf griechische Art zubereitet?

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Nudeln
  • 150 g Feta
  • 80 g schwarze Oliven
  • 150 g Zucchini
  • eine halbe rote Zwiebel
  • 200 g griechisches Joghurt
  • Salz nach Belieben
  • Basilikum nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben
  • Olivenöl extravergine nach Belieben

Zubereitung:

  1. Pasta kochen, nach halber Kochzeit gewaschene und in Stücke geschnittene Zucchini dazugeben. Alles al dente abtropfen lassen und in einer Schüssel abkühlen lassen, etwas Olivenöl dazugeben, sodass die Pasta nicht haftet.
  2. Pasta und Zucchini in eine Schüssel geben, in Würfel geschnittene Feta, schwarze Oliven, dünn aufgeschnittene Zwiebel, gehackten Basilikum, Salz, Pfeffer, Öl dazugeben und gut vermischen.
  3. Griechisches Joghurt dazugeben, sodass die Pasta cremiger wird, außerdem ist das Joghurt die Hauptzutat; wieder vermischen. Die Pasta für eine Stunde in den Kühlschrank stellen, sodass sie frisch bleibt, oder auch sofort servieren.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige