Anzeige

Kalter Joghurt-Kokos-Kuchen in weniger als 10 Minuten ist ein typischer Kuchen, der so einfach und schnell zuzubereiten ist, dass er besonders im Sommer sehr beliebt ist. Ich habe einen Joghurt mit 5% Fett verwendet ohne künstliche Inhaltsstoffe. Er hat einen hohen Proteingehalt und ist fettarm sowie ohne Zuckerzusatz und mit einer cremigen Textur und einem ausgezeichneten Geschmack. Dieser Joghurt ist eine ausgezeichnete Zutat in jeder Küche, sowohl für süße als auch für herzhafte Gerichte. Ich ermutige Sie, das Rezept auszuprobieren, weil es sehr schmackhaft ist. Zu hause mögen wir Kokosnuss sehr gerne wegen diesem frischen Geschmack, den sie Desserts gibt. Die Kombination aus Joghurt und Kokosnuss ist Wahnsinn. Haben Sie 10 Minuten Zeit zum Backen? Nun, dann ermutige ich Sie, ihn zuzubereiten.

Wie macht man Kalter Joghurt-Kokos-Kuchen in weniger als 10 Minuten?

Zutaten für 12 Portionen:

Anzeige

Für die Cookie-Basis:

  • 150 g Kekse
  • 100 g Butter

Für den Kuchen:

  • 2 Packungen Joghurt mit 5% Fett von 500 g (1 Kilo)
  • 350 ml Milch
  • 150 g geriebene Kokosnuss
  • 200 g Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 12 g neutrales Gelatinepulver oder 12 Blätter Gelatine

Zubereitung:

  1. Holen Sie die Form raus. Ich habe eine abnehmbare Form verwendet, die 23 Zentimeter im Durchmesser und 10 Zentimeter in der Höhe misst. Legen Sie das Backpapier auf den Boden, schließen Sie die Form und schneiden Sie den Rest ab.
  2. Bereiten Sie den Boden des Kuchens vor. Erhitzen Sie die Butter in der Mikrowelle etwa 30 bis 40 Sekunden, bis sie geschmolzen ist. Zerkleinern Sie die Kekse im Mixer oder stecken Sie sie in eine Tüte und zerkleinern Sie sie mit einer Walze. Geben Sie die verkleinerten Kekse in eine Schüssel und geben Sie die geschmolzene Butter dazu. Rühren Sie die Mischung, bis alle Kekse mit der Butter getränkt sind. Legen Sie das Backpapier auf den Boden der Form und gießen Sie die Mischung darauf. Stellen Sie sicher, dass der gesamte Boden bedeckt ist. Drücken Sie die Keksmischung mit einem Spatel auf dem Boden an, um eine gleichmäßige Schicht zu erhalten. Drücken Sie auch die Ränder herunter. Stellen Sie die Form in den Kühlschrank, damit sich die Butter härtet.
  3. Hydratisieren Sie die Gelatine mit etwas Wasser.
  4. Geben Sie den Joghurt in eine Schüssel. Fügen Sie den Zucker und die Kokosraspeln hinzu. Arbeiten Sie auch die Milch ein, aber lassen Sie ca. ein Glas übrig. Mischen Sie alles manuell oder mit einem Stabmixer. Schütten Sie das Glas Milch in einen Topf, fügen Sie die Gelatine hinzu und erhitzen Sie es auf dem Herd, ohne es zu kochen. Rühren Sie die kalte Mischung nach und nach in der heißen Milch unter.
  5. Gießen Sie die Mischung in die Form. Gießen Sie die Mischung mit einer Kelle auf den Boden, um das Brechen des Keksbodens zu vermeiden.
  6. Decken Sie die Form mit Frischhaltefolie ab und stellen Sie den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank.
  7. Holen Sie den Kuchen aus der Form. Entfernen Sie die Folie und trocknen Sie die Oberfläche mit saugfähigem Papier, wenn sie Wasser gebildet hat. Führen Sie ein Messer am ganzen Rand entlang. Öffnen Sie vorsichtig die Form und lösen Sie den Kuchen aus der Form. Legen Sie ihn auf ein Blech, worauf Sie ihn servieren wollen.
  8. Dekorieren Sie den Kuchen, indem Sie Kokosraspeln darüber streuen. Legen Sie einige Kokosnusspralinen (z.B. Raffaello) in die Mitte und ein Blatt, um dem Kuchen einen Hauch von Farbe zu verleihen. Sie können den Kuchen nach Ihren Wünschen dekorieren.

Guten Appetit!