Kokos-Ananastorte, viel besser als die vom Bäcker!

Die Kokos-Ananastorte wird nicht gekocht. Sie ist erfrischend, cremig und braucht nur wenige Minuten. Sie kommt völlig ohne Fischleim aus und ist perfekt für den Sommer, die Feste und Abendessen mit Freunden. Die Zutaten sind supereinfach und die Torte kann auch im Gefrierschrank aufbewahrt werden.

Anzeige

Wie man die Kokos-Ananastorte zubereitet?

Zutaten:

Für die Basis:

  • 200 g Kekse
  • 90 g Butter

Für die Creme:

  • 250 g Philadelphia
  • 250 ml frische flüssige Sahne
  • 40 g Staubzucker
  • 50 g Kokosmehl

Für die Dekoration:

  • 4 Scheiben Ananas
  • eventuell Kokosmehl

Zubereitung:

  1. Backform mit Durchmesser 20-22 cm bereitstellen.

Basis:

  1. Kekse zerkleinern, bis sie zu Mehl werden und mit geschmolzener Butter vermischen. Backform mit Frischhaltefolie beschichten und Teigmasse hineingeben. Auch die Ränder der Torte damit formen. Backform in Kühlschrank legen, sodass sie hart wird.

Creme:

  1. Philadelphia käse und Puderzucker in Schüssel vermischen. Kokosmehl dazugeben und weiter mischen.
  2. Sahne steif schlagen und mit sanften Bewegungen von unten nach oben unter die Creme mischen.
  3. Kokoscreme auf die hart gewordene Basis verteilen und Oberfläche ebnen.
  4. Ananas zu Scheiben schneiden und jede Scheibe in 4 Teile schneiden. Damit Torte dekorieren. Etwas Kokosmehl darüber streuen und Torte für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Man kann die Torte für 2 Tage im Kühlschrank oder 2 Wochen im Gefrierschrank aufbewahren.

Anzeige

Guten Appetit!

Anzeige

Verwandte Beiträge