Diese Kokos Schokolade sind kalte, sommerliche Desserts, die nicht gekocht werden müssen und einfach köstlich sind. Sie ähneln den berühmten Bounty, sind aber viel leichter und werden mit nur 4 Zutaten zubereitet, ohne Sahne, ohne Butter, aber mit Quark. Die kleinen Desserts mit Kokosnuss und Schokolade sind herzhaft, und perfekt als Frühstück, Snack oder Abschluss eines Mittagessens oder Abendessens geeignet, es reicht ein Bissen, um sich in sie zu verlieben.

Anzeige

Wie man die Kokos Schokolade zubereitet?

Zutaten für 15 kleine Kokos Schokolade:

  • 250 g Bitterschokolade
  • 250 g Quark
  • 125 g Kokosmehl
  • 75 g Zucker
  • Nach Belieben Kokosmehl

Zubereitung:

  1. Die kleinen Kokos Schokolade sind super einfach und schnell zubereitet; als erstes Quark, Zucker, Kokosmehl in eine Schüssel geben und alle Zutaten gut vermischen, das Gemisch mit den Händen bearbeiten, sodass es schön kompakt wird.
  2. Etwas Teig entnehmen und 4-5 cm lange Stäbchen formen.
  3. Bitterschokolade im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen, in einen Becher oder Glasbehälter, der hoch und nicht zu breit ist, geben.
  4. Ein Stäbchen mit einem Zahnstocher aufspießen und in die geschmolzene Bitterschokolade eintauchen; das Stäbchen sollte vollständig bedeckt werden.
  5. Auf diese Weise die kleinen Kokos Schokolade herstellen, dann auf ein Blatt Backpapier legen; sich beim Entnehmen des Zahnstochers mit einer Gabel behelfen.
  6. Die kleinen Kokos Schokolade mit Kokosmehl dekorieren und in den Kühlschrank legen und für mindestens eine Stunde hart werden lassen.

Tipps:

Die kleinen Desserts können im Kühlschrank für circa 3 Tage aufbewahrt werden, in Alternative können sie auch eingefroren werden.

Wenn ihr wollt, könnt ihr auch Milchschokolade benutzen.

Anzeige

Ihr könnt den Quark mit Mascarpone ersetzen.

Guten Appetit!

Anzeige