Krabben-Tempura mit Pommes frites

Freunde, heute möchte ich euch ein VERRÜCKTES Rezept vorstellen:Krabben-Tempura mit Pommes frites, nämlich ein besonderes und raffiniertes frittiertes Gericht

Anzeige

Lasst uns gemeinsam sehen, wie man Scampi und Kartoffel-Tempura zubereitet, eine unwiderstehliche Vorspeise, die man einfach lieben muss!

Anzeige

Wie man Krabben-Tempura mit Pommes frites zubereitet?

Zutaten:

  • 12 Kaisergranate (circa 600 g)
  • 500 g Kartoffeln
  • 150 g gemahlener Hartweizengrieß
  • 230 ml helles Bier (sehr kalt)
  • 1 Esslöffel extra Olivenöl
  • 1/2 Zitrone
  • 300 ml Erdnussöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Petersilie

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen und mit einem Messer in feine Julienne-Streifen geschnitten und eine halbe Stunde lang in kaltem Wasser eingeweicht.
  2. Die Kaisergranate säubern und die Köpfe so drehen, als ob sie sich um den Körper wickeln würden, und sie vorsichtig abziehen.
  3. Die Kaisergranat umdrehen und mit Hilfe einer Schere die Krustenansätze an den beiden Seitenenden ausschneiden
  4. Das Schwanzende zusammendrücken, damit sich das Fleisch löst, und dann vorsichtig mit dem Finger nachziehen, damit es sich löst. Mit den Händen oder einem Zahnstocher vorsichtig das schwarze Mark herausziehen.
  5. Die Kartoffeln unter fließendem Wasser abspülen, gut abtropfen lassen und mit Papiertüchern trocken tupfen.
  6. Den Teig zubereiten. Das Mehl in eine Schüssel geben, einen Esslöffel Öl, den Saft einer halben Zitrone und dann das Bier nach und nach mit einem Schneebesen oder einer Gabel hinzugeben, bis eine glatte und cremige, aber nicht zu feste Konsistenz entsteht.
  7. Die Kaisergranate und die Kartoffeln in den Teig geben und gut vermischen.
  8. Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Kaisergranate und Kartoffeln haufenweise in das heiße Öl tauchen, sobald es brutzelt.
  9. Einige Minuten von allen Seiten anbraten und, wenn sie goldbraun sind, mit einem Schaumlöffel abtropfen lassen und auf Papiertücher legen.
  10. Die Zutaten so lange frittieren, bis sie fertig sind. Dabei sollten nicht zu viele Haufen auf einmal in die Pfanne gegeben werden, damit die Öltemperatur nicht sinkt.
  11. Mit einer Prise Salz, einer Prise schwarzem Pfeffer und ein paar Zweigen Petersilie verfeinern und servieren.

Guten Appetit!

Anzeige

Verwandte Beiträge