Dieses Rezept für lackiertes Hähnchen nach chinesischer Art wird ursprünglich mit Ente zubereitet, aber auch mit Hähnchen schmeckt es köstlich und hat eine ganz besondere Präsentation, die es zu einer interessanten Option für Gästetische macht. Es kann auch mit Putenfleisch und natürlich mit Ente zubereitet werden.

Anzeige

Das Geheimnis des Gerichts liegt in der Marinade, die vor dem Backen des Hähnchens zubereitet wird. Sie besteht aus einfachen Zutaten, die in einer Mischung aus orientalischen Aromen kombiniert werden, was dem Gericht seinen Charakter verleiht. Das lackierte Hähnchen kann mit einem ganzen Hähnchen oder mit Hinterteilen zubereitet werden, aber immer in großen Stücken.

Wie man lackiertes Hähnchen nach chinesischer Art zubereitet?

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 1 geputztes Hähnchen, ganz oder in Hinterteilen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 oder 3 Knoblauchzehen

Für die Sauce:

  • Saft von 1 Orange (150 ml)
  • 100 ml Ketchup
  • 120 ml Sojasauce
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • 1 Teelöffel süßer, milder Senf (nicht körnig)
  • Ein halber Teelöffel Knoblauchpulver
  • Ein paar Spritzer dieser Gewürze nach Belieben: Nelken, Zimt und Muskatnuss.
  • Gemahlener Pfeffer nach Belieben und Salz (obwohl Sojasauce viel Salz hinzufügt)
  • Gehackte Petersilie oder Koriander
  • Ein Stückchen Butter

Zubereiten:

  1. Das Hähnchen leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn das Hähnchen ganz ist, schneiden Sie die Zwiebel in zwei Hälften und legen Sie sie zusammen mit dem Lorbeerblatt hinein. Wenn es in Stücke geschnitten ist, vierteln Sie die Zwiebel und mischen Sie sie mit dem Lorbeerblatt und den Hähnchenstücken. Die Haut des Hähnchens mit einer Gabel einstechen und den in Scheiben geschnittenen Knoblauch zwischen das Fleisch und die Haut legen.
  2. Alle Zutaten für die Sauce in einer Schüssel verrühren und das Hähnchen rundherum mit der Sauce begießen. Lassen Sie es einige Stunden oder besser noch über Nacht ruhen.
  3. Nach dieser Zeit das abgetropfte Hähnchen auf ein Backblech legen und die restliche Sauce zum Übergießen während des Bratens aufbewahren. Es schmeckt sehr gut in Bratbeuteln, kann aber auch auf traditionelle Weise zubereitet werden.
  4. Bei 180º backen und am besten mit Alufolie abdecken, da es sonst zu sehr bräunt. Die Bratzeit beträgt zwischen 1 und 1,5 Stunden, wobei das Hähnchen nach der Hälfte der Bratzeit gewendet werden sollte, wenn es in Stücke geschnitten ist.
  5. Während des Bratens alle 15-20 Minuten mit der Sauce und dem Bratensaft aus der Pfanne begießen. Falls erforderlich, wird auch Wasser hinzugefügt.
  6. In den letzten 15 Minuten, wenn nötig, aufdecken, um es etwas zu bräunen. Für mehr Frische mit gehackter Petersilie oder Koriander bestreut servieren.

Tipps:

Zum Servieren die Sauce aus der Pfanne nehmen und die Butter dazugeben, damit sie glänzt. Mit dieser glänzenden Sauce „lackieren“ wir das Hähnchen beim Servieren.

Anzeige

Guten Appetit!

Anzeige