Salzige Möhren-Zucchini-Muffins sind köstlich, originell und leicht. Sie sind auch eine gute Möglichkeit, Gemüse aus dem hinteren Bereich des Kühlschranks zu recyclen und also eine gute Aktion in der Küche gegen die Lebensmittelverschwendung.

Anzeige

Diese Version ist mit Zucchini und Karotten gemacht, die zuerst in der Pfanne gekocht werden, sodass sie weicher werden. Wenn ihr wollt, könnt ihr sie mit anderem Gemüse wie Paprika, Zwiebeln, Tomaten, Auberginen und Spargel ersetzen.

Anzeige

Wie man salzige Möhren-Zucchini-Muffins zubereitet?

Zutaten für 12 Muffins:

  • 1 frische Zwiebel
  • 200 g Zucchini und Karotten
  • Olivenöl extravergine nach Belieben
  • 3 Eier
  • 180 g Mehl
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Samenöl
  • 100 g geriebener Parmesankäse
  • 1 Tüte Hefe
  • Salz nach Belieben

Zubereitung:

  1. Karotten und Zucchini säubern und in kleine Würfel schneiden; Zwiebel in Ringe schneiden. Zwiebel in Olivenöl in einer beschichteten Pfanne anbraten und, wenn er durchsichtig ist, Gemüse dazugeben. Salzen und für circa 10 Minuten kochen, immer wieder umrühren.
  2. Feuer löschen und völlig abkühlen lassen.
  3. In der Zwischenzeit Eier, Milch und Samenöl in einer Schüssel aufschlagen.
  4. Geriebenen Parmesankäse dazugeben.
  5. Mehl und Hefe mit einer Spachtel untermischen.
  6. Salzen und Gemüse dazugeben; einen Teil aufbewahren für die Dekoration.
  7. Das erhaltene Gemisch in die 12 mit Butter und Mehl beschichteten Muffinformen geben.
  8. Mit den übrigen Zucchini und Karotten dekorieren.
  9. In vorgeheiztem, statischen Ofen bei 180 °C für circa 25 Minuten kochen, mit Zahnstocherprobe kontrollieren.
  10. Salzige Muffins vollständig abkühlen lassen, dann servieren.

Guten Appetit!

Anzeige