Mürbeteigkekse mit Pistazien sind sehr einfache Desserts, die leicht zu Hause hergestellt werden können, in zwei Minuten sind sie bereit. Sie haben eine Cremefüllung mit Pistazien, die in der Zunge zergeht.

Anzeige

Wie man Mürbeteigkekse mit Pistazien Creme zubereitet?

Zutaten für 12 Personen:

  • 280 g Mehl
  • 50 g Pistazienmehl
  • 80 g Butter
  • 2 Eier
  • 80g Zucker
  • 250 g Pistazien Creme
  • 1 Zitrone
  • 100g Zucker
  • Staubzucker nach Belieben

Zubereitung:

  1. Mehl in eine Schüssel sieben.
  2. Gehackte Pistazien, Zucker, in Stücke geschnittene Butter dazugeben und kneten, bis ein körniges Gemisch entsteht.
  3. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und kneten, bis das Gemisch homogen wird.
  4. Gemisch auf eine Arbeitsfläche geben und alle Zutaten gut verarbeiten, bis ein weiches Teigbrötchen entsteht. Dieses in durchsichtige Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  5. Nach der Ruhezeit Teig nehmen und auf der Arbeitsfläche ausrollen, bis er circa 1 cm dick ist. Es sollte ein 20×30 cm großes Rechteck entstehen.
  6. Auf einer Seite der Teilfläche Pistazien Creme verteilen und Teig einrollen.
  7. Enden gut verschließen und Rolle auf eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben.
  8. Für 2-3 Stunden einfrieren.
  9. Wenn die Rolle bereit ist, in Heißluftofen bei 180 °C für mindestens 30 Minuten backen.
  10. Wenn die Rolle bereit ist, aus dem Ofen holen und leicht abkühlen lassen.
  11. Noch heiß aufschneiden.
  12. Kekse vollständig abkühlen lassen und servieren.

Wenn ihr wollt, könnt ihr die Pistazien Creme durch Nusscreme ersetzen und die Pistazienkörner durch fein gehackte Nüsse.

Anzeige

Die Kekse können im Speicher in hermetisch verschlossenen Behältern für 3–4 Tage aufbewahrt werden, oder für bis zu 1 Monat lang eingefroren werden.

Guten Appetit!

Anzeige