Paprika-Pesto Rezept, perfekt für Pasta und Tapas!

Der Paprika-Pesto Rezept ist ideal, um Pasta oder Reis anzurichten. Er kann auch auf Bruschette oder Törtchen gestrichen werden. Es ist eine köstliche Variante des klassischen Genueser Pesto, mit einem starken und entschiedenen Geschmack. Hier wurde rote Paprika verwendet, aber ihr könnt auch gelbe oder grüne Paprika verwenden oder sogar einen Farbenmix überlegen!

Anzeige

Wie man Paprika-Pesto Rezept zubereitet?

Zutaten:

  • 1 Paprika (circa 200 g)
  • 25 g Pinienkerne
  • 25 g geschälte Mandeln
  • 25 g Schafskäse
  • 25 g Parmesankäse
  • ½ Knoblauchzehe
  • 5 Blätter Basilikum
  • Olivenöl nach Belieben (circa 30 ml)
  • Salz nach Belieben

Zubereitung:

  1. Paprika gut waschen, trocknen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech geben. Paprika im Ofen bei 200 °C für circa 20 Minuten backen, bis die Schale gut geröstet ist. Im ausgeschalteten Ofen abkühlen lassen und dann schälen. Basilikumblätter waschen und trocknen.
  2. Paprika in den Mixer geben, Mandeln, Pinienkerne, Käse, Basilikum, Knoblauch und Salz dazugeben. Alles mixen, dabei nach und nach Öl dazugeben, bis eine glatte und cremige Creme entsteht.
  3. Der Paprikapesto ist bereit und kann serviert werden. Er ist wirklich gut.

Tipps:

  • Der Paprika-Pesto kann in einem hermetisch verschlossenen Behälter bis zu maximal 2 Tage aufbewahrt werden. Man kann ihn auch einfrieren.
  • Wenn ihr keinen Schafskäse mögt, könnt ihr ihn durch 50 g Parmesankäse ersetzen.
  • Mit dem Paprika-Pesto könnt ihr Spaghetti, Linguine, Reis oder Nockerln anrichten. Er kann auch auf geröstetes Brot, Törtchen, Croûtons gestrichen werden

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige

Verwandte Beiträge