Paprika Pesto, perfekt für Pasta und Tapas!

Der Paprika Pesto, ist ein ideales Dressing für kalte oder warme Nudeln, aber auch für Brot Croutons und einem Aperitif. Man kann ihn im Mixer oder Mörser zubereiten, er ist am Ende einfach lecker. Er funktioniert auch als Beilage für Kalbsfilets oder gegrilltes Fleisch, er ist zart und sehr einfach zubereiten.

Anzeige

Wie man den Paprika Pesto zubereitet?

Zutaten:

  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 ml Olivenöl extravergine
  • 6 Löffel Parmesankäse
  • 2 Löffel Schafskäse
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz

Zubereitung:

  1. Paprika waschen, trocknen und schälen. Um sie zu schälen, gibt es 5 Möglichkeiten:
  • Mit Olivenöl bestreichen und für 15 Minuten bei 250 °C in den Ofen schieben
  • Mit Frischhaltefolie bedecken und bei 900 Watt für 2-3 Minuten in die Mikrowelle schieben
  • Für 5 Minuten pro Seite auf den heißen Grill legen
  • Über den Herd halten und auf allen Seiten anbrennen lassen
  • Für 5-10 Minuten in kochendes Wasser geben
  1. Am Ende Paprika in hermetisch verschließbare Plastiktüte geben und 5 Minuten warten. Nach 5 Minuten Paprika aus der Tüte nehmen und Schale ganz einfach abziehen.
  2. Paprika gut mit absorbierendem Papier abtrocknen, Stängel und Samen entfernen und in den Mixer geben. Pinienkerne, geriebenen Parmesankäse, geriebenen Schafskäse und Salz dazufügen und mixen. Nach kurzer Zeit etwas Olivenöl dazugeben und weiter mixen, bis eine homogene Creme entsteht. Der Paprikapesto ist fertig und kann als Beilage verwendet werden.

Tipps:

  • Wenn Sie möchten, können Sie die Paprika auch roh pürieren, anstatt sie vorher zu kochen und zu schälen; die Würzung ist dann schneller, aber weniger cremig und homogen.
  • Wenn Sie möchten, können Sie auch nur rote oder gelbe Paprikaschoten verwenden.
  • Anstelle der Pecorino-Mischung können Sie auch nur geriebenen Parmesankäse verwenden.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige

Verwandte Beiträge