Die Peperoni Cruschi sind eine Art lukanische Paprika, die in den letzten Jahren alle erbobert hat: Köche und Gäste. Die Peperoni wird getrocknet und ihr Name stammt aus der Knusprigkeit, die sie erhält, wenn sie nach dem Trocknen frittiert wird. Sie  schmeckt süß und ihr charakteristisches Merkmal ist. dass sie sehr wenig Wasser enthält und sich deshalb gut für die Trocknung eignet.

Anzeige

Diese Paprika können auch zu Pulver gemahlen werden, um alle eure Gerichte anzureichern.

Anzeige

Wie man die Peperoni Cruschi zubereitet?

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Nach der Tradition werden die Paprika  vollständig an der Sonne für mehrere Tage getrocknet, bis zur vollständigen Trocknung.
  2. Wenn ihr wollt, könnt ihr sie im Ofen trocknen.
  3. Heizt den Heißluftofen auf 50 °C vor, gebt die Paprika auf Backbleche und schiebt sie in den Ofen, bis sie vollständig dehydriert sind. Dafür braucht ihr 5–6 Stunden.
  4. Ihr könnt auch eine Fritteuse benutzen, bei 80 °C für 2–3 Stunden je nach Größe der Paprika.
  5. Die Peperoni Cruschi, wenn sie trocken sind, müssen in Glasgefäßen oder Plastiktüten konserviert werden, um nachher viele verschiedene Rezepte zuzubereiten.
  6. Die Paprika kann in kochendem Öl frittiert werden und aufgehen, so behält sie ihre natürliche Knusprigkeit. Die Paprika auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann einfach mit etwas Salz genießen.
  7. Diese Paprika können sehr gut unter gehacktes Kalbsfleisch für Hamburger gemischt werden, mit Kartoffeln genossen werden oder als Sauce für die Pasta verwendet werden.

Guten Appetit!

Anzeige