Die Röstkartoffeln sind eine Variante der verfrühten Kartoffeln, die noch nicht den Reifeprozess abgeschlossen haben und deshalb viel kleiner sind. Sie haben eine sehr dünne Schale und können deshalb gegessen werden, ohne die Schale zu entfernen. Weil sie so eine kleine Form haben, sind sie ideal, um ganz sowohl im Ofen als auch in der Pfanne gekocht zu werden. Hier werden sie in der Pfanne gekocht, und die Kochzeit ist wirklich ausgezeichnet! In 40 Minuten werdet ihr weiche und köstliche Kartoffeln haben, die ihr nicht weiter kochen oder aufschneiden müsst. Und sie sind eine wirklich köstliche Beilage, vor allem, wenn ihr sie mit Rosmarin und Salz würzt!

Anzeige

Wie man die Röstkartoffeln in der Pfanne zubereitet?

Zutaten:

  • 1 kg Babykartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz nach Belieben
  • Olivenöl nach Belieben
  • Rosmarin nach Belieben

Zubereitung:

  1. Kartoffeln gut waschen, weil wir auch die Schale mitessen.
  2. In einer Pfanne Knoblauchzehe mit etwas Öl anbraten.
  3. Kartoffeln in die Pfanne geben und für ein paar Minuten anbraten lassen.
  4. Salzen und mit einem Deckel bedecken. Die Kartoffeln müssen circa 40 Minuten lang kochen. Hie und da kontrollieren und umrühren. Die Kartoffeln sollten so weich werden, dass sie leicht mit einer Gabel aufgespießt werden können.
  5. Nach halber Kochzeit den gehackten Rosmarin dazugeben, um den Geschmack der Kartoffeln anzureichern.
  6. Die Kartoffeln mit einem wirklich einzigartigen Geschmack sind bereit, und niemand wird dazu nein sagen können. Sie sind ausgezeichnet mit einem zweiten Gang Fleisch. Sofort servieren.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige