Anzeige

Für einmal waren es nicht die Schweizer, sondern die Spanier. Der famose verbrannte San Sebastián Cheesecake. Es ist wahrscheinlich der köstlichste Käsekuchen, den ich je in meinem Leben gegessen habe. Er hat einen Geschmack und eine Cremigkeit, wie ich sie noch bei keinem anderen Käsekuchen erlebt habe, daher empfehle ich Ihnen, ihn zu Hause zuzubereiten. Dieser Käsekuchen wird in dem sehr bekannten Restaurant La Viña in der Altstadt von San Sebastián, einer Stadt im Baskenland im Norden Spaniens, zubereitet, falls Sie es nicht schon wussten.

Wie macht man San Sebastián Cheesecake?

Zutaten für 10 Personen:

Anzeige
  • 1 kg Frischkäse
  • 500 ml Schlagsahne
  • 400 g Zucker
  • 7 große Eier
  • Mehl
  • angefeuchtetes Backpapier

Zubereitung:

  1. Den Frischkäse mit den Eiern verrühren:

Geben Sie zunächst den gesamten Frischkäse in eine Schüssel und verrühren Sie ihn gut, damit der gesamte Käse, der normalerweise in Bechern geliefert wird, noch cremiger wird. An dieser Stelle werden wir die Eier 2 mal 2 hinzufügen und wir werden die nächsten zwei erst hinzufügen, wenn wir die vorherigen integriert haben.

  1. Den Zucker und die Sahne hinzufügen:

Wenn alle Eier vermischt sind, den Zucker und die Schlagsahne hinzufügen. Diese beiden Komponenten mit der Hand verquirlen, um sie mit dem Rest zu verbinden.

  1. Das Mehl hinzufügen:

Anschließend 2 nicht zu große Esslöffel Mehl hinzufügen und in die Mischung einarbeiten. Dadurch erhält der Käsekuchen seine Konsistenz.

  1. Befeuchten Sie das Pergamentpapier und legen Sie es in die Form:

Nun ein Backpapier anfeuchten und in eine herausnehmbare Ringform legen. Befeuchten Sie es, damit es gut an der Form haftet, und achten Sie mit den Händen darauf, dass keine Lücke zwischen dem Papier und der Form entsteht, insbesondere dort, wo der Ring auf den Boden trifft.

  1. Die Masse in die Form gießen und den Ofen aufheizen:

Gießen Sie dann die Mischung in die Form und bewegen Sie sie ein wenig, um sie zu stabilisieren. Schalten Sie den Backofen auf 210 ºC ein und heizen Sie ihn vor, auf und Unterhitze und ohne Gebläse.

  1. Backen des Käsekuchens:

Sobald er heiß ist, den Käsekuchen in den Ofen schieben und etwa 45 Minuten backen. Sie werden sehen, dass der Kuchen spektakulär aufgeht, aber keine Panik. Wenn Sie Angst haben, können Sie ein Stück Alufolie auf den Boden des Ofens legen, damit es keine Sauerei gibt, wenn es aus der Form läuft.

  1. Den Käsekuchen ruhen lassen:

Nach 45 Minuten den Käsekuchen aus dem Ofen nehmen. Wenn der Kuchen in der Mitte wackelig ist, können wir ihn aus dem Ofen nehmen. Wir müssen warten, bis er abgekühlt ist, bevor wir ihn für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen. In dieser Zeit wird er aushärten und kann dann genossen werden.

Wir haben jetzt den La Viña-Käsekuchen fertig.

Guten Appetit!