Anzeige

Vielleicht hast Du genug von Schokoladen Käsekuchen. Oder vielleicht liebst Du ihn trotz der Käsekuchenblase, in der wir leben, immer noch. In jedem Fall ist das heutige Rezept für Dich interessant, denn es enthält eine Wendung, die sowohl den gelangweilten als auch den immer noch fanatischen Menschen zufriedenstellen wird. Welche neue Zutat wirkt so magisch? Schokolade.

Wie mache man Schokoladen Käsekuchen?

Zutaten für 6 Personen:

Anzeige
  • 300 g Frischkäse
  • 260 g geschmolzene Schokolade mit 70% Kakaoanteil
  • 1 Esslöffel Kakaopulver
  • 40 ml Weinbrand (auch Rum, oder Whisky)
  • 60 g Butter
  • 400 ml Sahne (18% Fett)
  • 6 Eier
  • 185 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Biskuitboden

  • 4 Lotus-Kekse oder ähnliches
  • 160 g Butterkekse
  • 85 g Butter
  • 2 Teelöffel Kakaopulver
  • 1 Esslöffel Zucker

Vorbereitung:

  1. Wir beginnen mit dem Boden, indem wir die Kekse zerkleinern. Diese mit dem Kakao und dem Zucker vermischen. Die Butter schmelzen, dazugeben und mit einem Löffel verrühren.
  2. In einer gebutterten und mit Backpapier ausgelegten Backform mit Hilfe eines Löffels einen kompakten Biskuitboden formen, der an den Rändern ein wenig aufgeht. Gut flachdrücken, in den Gefrierschrank legen und vollständig abkühlen lassen.
  3. Die Schokolade mit der Butter schmelzen und mit dem Frischkäse, einem Teelöffel Kakao, Weinbrand, Butter, Sahne, Eiern, Zucker und Salz gut vermischen.
  4. Die entstandene Creme auf den gefrorenen Boden gießen.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 190ºC 24 Minuten backen. Es sollte in der Mitte tanzen, wenn er bewegt wird, und am Rand sollte sich eine Art Kruste bilden
  6. Vor dem Verzehr vollständig abkühlen lassen, ohne den Kuchen in den Kühlschrank zu stellen. Den Rand mit einem Messer abtrennen, aus der Form lösen und nach Belieben mit mehr Kakaopulver bestreuen.

Fertig! Das Rezept für den Schokoladenkäsekuchen ist einfach und lecker!