Die Schokopudding Torte ist ein sehr einfaches Dessert, ein klassisches Rezept, das sich hervorragend als Nachspeise oder als köstlicher Klassiker für ein Kuchenbuffet eignet.

Anzeige

Pudding ist eines der beliebtesten Desserts, er ist einfach und mit nur wenigen Zutaten zubereitet, die keine besonderen Fähigkeiten erfordern. Es handelt sich um ein besonderes Dessert, da der Pudding die Form des Behälters annimmt, in den er gegeben wird, sodass man mit dieser Technik sowohl ganze Torten als auch kleine, individuell geformte Einzelportionen herstellen kann. Heute werden wir der Schokopudding-Torte zubereiten – wenn ihr alle Schritte exakt ausführt, wird jedes Stück eine perfekte Form haben!

Wie man Schokopudding Torte zubereitet?

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Die Milch mit der Vanille und dem Zucker in einen Kochtopf geben.
  2. Die Milch erhitzen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Der Zucker muss sich vollständig auflösen.
  3. Den Agar-Agar in ein Gefäß mit etwas heißem Wasser geben und 10 Minuten lang einweichen lassen.
  4. Das gesiebte Kakaopulver in eine Schüssel geben und, sobald die Milch heiß ist, mit einem Schneebesen nach und nach zum Kakaopulver geben und verrühren.
  5. Umrühren, bis die Mischung glatt ist, und sieben, falls Klumpen auftreten.
  6. Den eingeweichten Agar-Agar in die kochende Flüssigkeit geben und rühren, bis es sich vollständig aufgelöst hat.  Und zu  der Mischung hinzufügen.
  7. Eine 20 cm große Pflaumenkuchenform mit Frischhaltefolie auslegen und die flüssige Mischung in die Form geben
  8. Über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.
  9. Am nächsten Tag auf eine Servierplatte stürzen, nach Belieben mit Sahne und Haselnussbröseln garnieren, in Scheiben schneiden und servieren.

Variationen und Tipps:

Anzeige
  • Für diesen Schokopudding-Torte könnt ihr auch andere Variationen wählen, indem ihr z.B. kleine Stücke dunkler Schokolade hineingebt, um ihm eine knusprige Textur zu verleihen.
  • Ihr könnt die Torte mit ein wenig Sahne servieren, um sie noch köstlicher zu machen.
  • Sie hält sich bis zu fünf Tagen im Kühlschrank oder eingefroren bis zu einem Monat.

Guten Appetit!

Anzeige