Der Ursprung dieses sizilianische Kartoffeln Gerichts ist zeitlich schwer einzuordnen, es kommt aus Syrakus und es handelt sich um gedeckte, sizilianische Kartoffeln. Alle lieben die Kartoffeln, die hier in einem Topf mit Oliven, Zwiebeln, und einem einzigartigen Gewürz gekocht werden.

Anzeige

Viele lieben es, mit der typischen, italienischen Küche zu experimentieren, und deshalb gibt es auch für dieses Rezept einen besonderen Trick, der zum Erfolg führt. Die Kinder werden also verrückt nach diesem Rezept und alles im Nu verschlingen. Die Kartoffeln sind sowoh heiß als auch kalt sehr gut, und sind eine Freude für Familie und Freunde. Sie können maximal 3 Tage lang im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Anzeige

Wie man sizilianische Kartoffeln zubereitet?

Zutaten:

  • 5 große Kartoffeln (800 g)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Paprika
  • 100 g grüne Oliven
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Becher Weißweinessig
  • Salz nach Belieben
  • Pfeffer nach Belieben
  • 4 Esslöffel Olivenöl extravergine
  • 30 g ungesalzene Kapern

Geheimzutat:

  • 1 voller Teelöffel Zucker

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, abwaschen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden, alle gleich groß, sodass sie homogen kochen. Gleich mit der Paprika vorgehen.
  2. Zwiebel aufschneiden und in Öl in einer beschichteten Pfanne anbraten lassen.
  3. Sobald die Zwiebel gut angebraten ist, Kartoffeln und Paprika dazugeben, Herd auf lebhafter Flamme einstellen und während des Kochens oft mit einem Holzlöffel umrühren, sodass alles angebräunt wird.
  4. Oliven entkernen (falls nötig), Kapern entsalzen und Rosmarin zerkleinern. Diese Zutaten ebenfalls in den Topf geben.
  5. Alles kochen, dabei auf die Kartoffeln achten, die nicht auseinanderfallen sollten.
  6. Separat eine Mischung aus Essig und Zucker zubereiten, dabei Zuckerkörner auflösen.
  7. Mischung dann auf die Kartoffeln gießen und durch Umrühren verteilen. Für weitere 5 Minuten kochen lassen, sodass der Alkohol verdampft und das Gericht glasiert wird.
  8. Kartoffeln servieren.

Guten Appetit!

Anzeige