Dieses (Spaghetti all’Amatriciana) Gericht ist seit Jahrtausenden sehr breit diskutiert. Sterneköche bereiten sie mit Zwiebeln zu (bitte nicht), andere bereiten sie in einem Druckkochtopf zu (eine Beleidigung), andere wieder machen sie mit Knoblauch und viel Öl, und rechtfertigen sich mit einem “ach, es ist doch das gute Öl”… die Verrückten benutzen dann geräucherten Bauchspeck und gemischte geriebene Käsesorten… bitte, macht das nicht!!!

Anzeige

Wie man die Pasta all’Amatriciana zubereitet?

Zutaten 4 Personen:

Zubereitung:

  1. Guanciale in kleine Streifen schneiden.
  2. Eine große, beschichtete Pfanne auf dem Feuer erhitzen, wenn sie heiß ist, Guanciale darin kochen.
  3. Guanciale in seinem eigenen Fett anbraten lassen, bis er durchsichtig wird, dann Tomatensauce dazugeben.
  4. Feuer leicht senken, etwas Salz dazugeben und bei mittlerer Flamme kochen. Dabei für 10 Minuten kontinuierlich vermischen.
  5. Einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser kochen lassen, wenn das Wasser siedet, Nudeln hineingeben und kochen.
  6. Wenn die Pasta gekocht ist, al dente abtropfen lassen und direkt in die Pfanne mit der Tomatensauce geben.
  7. Vermischen und für ein paar Minuten anbraten lassen, dann geriebenen Pecorino dazugeben und vermischen.
  8. Pasta all’Amatriciana heiß servieren.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige