Anzeige

Süß-saure Auberginen und Paprika sind eine Beilage oder eine köstliche und geschmacksreiche Vorspeise. Ein vegetarisches Gericht, sehr einfach zuzubereiten, auch im Voraus. in dieser Version werden Paprika hinzugefügt und Oliven, Pinienkerne, Zwiebel und Sellerie fehlen. Ein kalt zu genießendes Rezept, perfekt zu Croûtons oder als Beilage zu Fleisch oder Fisch. Eine Geschmacksmischung, die Sie vom ersten Bissen an verzaubern wird.

Wie man Süß-saure Auberginen und Paprika zubereitet?

Zutaten:

Anzeige
  • 1 Aubergine (groß)
  • 2 Paprikas
  • Olivenöl
  • 1 Glas Rotweinessig
  • 1 Esslöffel Zucker (reichlich)
  • Salz

Zubereitung:

  1. Die Aubergine waschen, in mittel kleine Würfel schneiden und in ein Sieb unter Salz geben.
  2. In der Zwischenzeit die Paprika in Würfel (oder Streifen) schneiden und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten.
  3. Wenn die Paprika gar ist, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. Nun die Auberginen würfel abspülen, auspressen und in derselben Pfanne anbraten (evtl. noch etwas Olivenöl zugeben). Zum Schluss die Auberginen abtropfen lassen und in die gleiche Schüssel wie die Paprika geben.
  5. Entfernen Sie jetzt das Öl aus der Pfanne und gießen Sie die beiseite gestellten Auberginen und Paprika (einschließlich des Öls, das sich am Boden der Schüssel abgesetzt hat) hinein. Rühren und leicht salzen und wieder zum Kochen bringen.
  6. In der Zwischenzeit den Zucker im Essig auflösen und über das Gemüse gießen. Lassen Sie es verdunsten.
  7. Die süß-sauren Auberginen und Paprika sind fertig. Lassen Sie sie vor dem Servieren abkühlen. Sie können sie auch im Voraus zubereiten. Ich bereite zum Beispiel die Auberginen und Paprika am Vortag zu. Sie können mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Guten Appetit!