Die Tapenade mit schwarzen Oliven ist ursprünglich aus der Provence und ein typisches Gericht aus dieser Zone Frankreichs, aber nicht nur, überall wird sie viel benutzt und es gibt verschiedene Varianten, die hier erklärt werden, sodass ihr auch diese zubereiten könnt, wenn ihr wollt, und diese dickflüssige und körnige Sauce mit wichtigen Zutaten liebt.

Anzeige

Wie man die Tapenade mit schwarzen Oliven zubereitet?

Zutaten für 6 Personen:

  • 250 g schwarze Oliven
  • 20 g gesalzene Kapern
  • 20 g gesalzene Sardellen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 30 ml Olivenöl extravergine
  • 1 Zitrone (geriebene Schale und 2 Esslöffel Saft)
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie

Zubereitung:

  1. Tapenade mit schwarzen Oliven ist sehr einfach zuzubereiten, als erstes Oliven entkernen; in diesem Rezept wurde der Knoblauch benutzt, weil er einen etwas stechenden Geschmack verleiht; im ursprünglichen Rezept ist er nicht vorgesehen.Diese ist eine der vielen Varianten des Rezepts, die mit der Zeit entstanden sind.
  2. Knoblauchzehen schälen, in Scheiben schneiden, Kapern und Sardellen entsalzen, alle Zutaten außer dem Olivenöl in den Becher eines Stabmixers geben.
  3. In der ursprünglichen Version wird das Rezept in einem Marmormörser mit Holz zubereitet, aber nachdem wir immer in Eile sind, benutzen wir hier den Mixer.
  4. Mit Unterbrechung die Zutaten vermischen, wenn sie grob zerkleinert sind, Olivenöl dazugeben.
  5. Weiter vermischen, bis eine körnige Creme entsteht, wo man immer noch kleine Olivenstücke wahrnehmen kann.
  6. Wenn ihr wollt, könnt ihr als eine frische Note den Zitronensaft und die geriebene Zitronenschale und die gehackte Petersilie dazugeben, aber erst am Ende.
  7. Wenn ihr nicht vorhabt, die Tapenade sofort zu probieren, diese in einen hermetisch verschlossenen Behälter geben und in einem Kühlschrank aufbewahren. Ihr könnt die Tapenade für 6 Tage im Kühlschrank aufbewahren, wenn ihr wollt, könnt ihr sie auch einfrieren und dann wieder auf Zimmertemperatur auftauen.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige