Der Timballo mit Reis ist köstlich und nahrhaft. Er enthält frittierte Auberginen, Provolonekäse, Tomaten und Erbsen und wird am besten lauwarm in Scheiben serviert. Wie jedes Nudelgericht aus dem Ofen kann er im Voraus zubereitet werden.

Anzeige

Wie man den Timballo Rezept zubereitet?

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 600 g runde Auberginen
  • ausreichend Samenöl zum Frittieren
  • ausreichend Semmelbrösel
  • 60 g Zwiebel
  • 250 g Tomaten
  • 30 g Olivenöl extravergine
  • 250 g Reis (Carnaroli)
  • 150 g tiefgefrorene Erbsen
  • ausreichend Salz
  • 620 g Wasser
  • 200 g Provolonekäse oder Caciocavallo
  • 60 g geriebener Parmesankäse

Zubereitung:

  1. Auberginen in 2 mm dicke Scheiben schneiden.
  2. Auberginen in einer Pfanne mit hohem Rand in viel kochendem Samenöl frittieren.
  3. Auberginen mit einem Schöpflöffel mit Löchern abtropfen lassen und auf Küchenpapier legen, sodass das überschüssige Öl absorbiert wird.
  4. Eine Tortenform mit ausziehbaren Boden einölen und mit Semmelbrösel bestreuen. Den Boden und die Ränder mit den frittierten Auberginen auslegen.
  5. Die überschüssigen Auberginen in kleine Stücke schneiden.
  6. Zwiebel zerhacken. In einem Reiskochtopf mit Olivenöl anbraten lassen, die aufgeschnittenen Tomaten dazugeben und 5 Minuten lang einschmecken lassen.
  7. Reis, Erbsen, Salz und Wasser dazugeben und für 10 Minuten kochen, gelegentlich umrühren.
  8. Das Gemisch in eine große Schüssel übertragen und etwas abkühlen lassen. Macht euch keine Sorgen, wenn das Gemisch sehr flüssig erscheint, der Reis absorbiert noch Wasser, während er abkühlt.
  9. Den statischen Ofen auf 200 °C vorheizen.
  10. Provolonekäse oder Caciocavallo mit einer Reibe mit großen Löchern reiben und unter den Reis mischen.
  11. Auberginenstücke und geriebenen Parmesan dazugeben. Gut untermischen.
  12. Das Gemisch in die Tortenform übertragen. Mit Semmelbrösel bestreuen und Olivenöl darübergießen.
  13. Timballo im heißen, statischen Ofen bei 200 °C für 20 Minuten backen.
  14. Aus dem Ofen entfernen und 15 Minuten lang abkühlen lassen.
  15. Auf einen Servierteller übertragen und in Scheiben servieren.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige