Die Vorteile eines Geschirrspülers werden immer mehr geschätzt, denn sie ersparen uns das stundenlange Stehen beim Abwasch. Aber dieses Haushaltsgerät verursacht auch einige kleine Probleme, wie zum Beispiel Lichthöfe auf Geschirr, Gläsern und Töpfen nach dem Spülen… Es gibt viele Gründe für dieses Phänomen, aber keine Sorge, es gibt für alles eine Lösung! Heute gebe ich dir alle Tipps, die du brauchst, um Lichthöfe nach dem Geschirrspülen zu vermeiden!

Es gibt mehrere Tricks, um Lichthöfe nach dem Geschirrspülen zu vermeiden, aber für den Anfang gibt es einige Schritte, die man unternehmen sollte, bevor man das Geschirr in den Korb stellt. Normalerweise wird das gesamte Geschirr gespült, um Rückstände besser zu entfernen, aber dieser Schritt ist in den meisten Fällen eine unendliche Wasserverschwendung, so dass Sie ihn optimieren müssen. Füllen Sie ein Spülbecken mit sehr heißem Wasser, dem Saft von 1 Zitrone und 2 Esslöffeln Backpulver. Tauchen Sie jedes Geschirrteil in die Wanne und spülen Sie es mit diesem Wasser ab, bevor Sie es in den Korb legen, damit die Krümel gut entfernt und hartnäckige Krusten aufgeweicht werden. Wenn dieser Schritt erledigt ist, sehen wir uns an, was man im Geschirrspüler tun kann, um nie wieder Lichthöfe zu haben!

  • Essig

Mein erster Tipp ist die Verwendung von weißem Essig, der in Fällen wie diesem perfekt ist! Dieses natürliche und preiswerte Produkt eignet sich in der Küche hervorragend, um viele kleine Probleme zu lösen, denen man täglich begegnet. Vor allem eignet es sich hervorragend zum Polieren von Stahl. Füllen Sie einfach einen Kochtopf zu 3 Teilen mit Essig und 1 Teil mit Wasser, schütteln Sie ihn und besprühen Sie alle Stahlschalen, Gläser und Utensilien. Starten Sie den Spülvorgang, und wenn Sie die Tür des Geschirrspülers öffnen, haben Sie keine Ablagerungen mehr und riechen auch nicht den geringsten schlechten Geruch!

  • Der Zitronentrick

Ein weiterer Trick, den Sie unbedingt kennen sollten, ist der Zitronentrick! Es handelt sich um ein noch billigeres Mittel als Essig, denn alles, was Sie brauchen, ist eine Zitrone, die Sie in der Küche verwendet haben, um all Ihr Geschirr zum Glänzen zu bringen! Die Zitrone hat viele antioxidative Eigenschaften und bringt alle Oberflächen zum Glänzen, die man damit behandelt, also ist sie in unserem Fall ideal. Legen Sie die ausgepressten Zitronenschalen in den Korb des Geschirrspülers, und der Rest erledigt sich von selbst!

  • Natron

Natron gehört ebenfalls zu den perfekten Zutaten, um nach dem Spülen keine Halos auf dem Geschirr zu haben! Dieser Trick ist denkbar einfach, denn Sie brauchen nur eine Handvoll Natron zu nehmen und es auf das Geschirr zu streuen, das normalerweise Lichthöfe aufweist. Alternativ können Sie auch eine Mischung aus 3 Tassen Wasser und 1 gehäuften Esslöffel Natron herstellen, die Sie dann auf das Geschirr sprühen – und fertig. So verhindern Sie auch die lästige weiße Patina, die sich oft in der Spülmaschine bildet.

  • Natürlicher Klarspüler

Mein letzter Tipp für perfektes Geschirr ist die Verwendung eines natürlichen Klarspülers! Die Zubereitung ist super einfach, schauen wir uns jetzt dieses umweltfreundliche und preiswerte Rezept an! Lösen Sie 150 Gramm Zitronensäure in 1 Liter Wasser auf und fügen Sie 1 Glas Zitronensaft hinzu, mischen Sie, bis Sie eine einheitliche Lösung erhalten. Füllen Sie das Gemisch in eine Flasche um, die Sie immer zur Hand haben, und füllen Sie es bei jedem Waschgang in die entsprechende Wanne. Die Ergebnisse werden erstaunlich sein!

Warnungen

Wenn die Probleme mit dem Geschirrspüler auch nach den angegebenen Lösungen bestehen bleiben, wäre es angebracht, den Rat eines Experten einzuholen.