Warum Sie bestimmte Pflanzen im Winter auf keinen Fall auf die Fensterbank stellen sollten

Stellen Sie diese Pflanzen niemals in die direkte Sonne: Sie können innerhalb weniger Tage absterben. Hier erfahren Sie, welche Pflanzen Sie nicht auf die Fensterbank stellen sollten.

Ein großer Fehler wird häufig gemacht: Pflanzen auf die Fensterbank zu stellen. Leider können die Pflanzen selbst innerhalb von 3 Tagen absterben: Dies ist ein schwerwiegender Fehler, der niemals gemacht werden sollte. Erfahrene Gärtner versorgen uns mit hervorragenden Tipps und Geheimnissen, um diesen Fehler zu vermeiden.

Der Fehler, Pflanzen auf die Fensterbank zu stellen, wird meist in der Winterzeit gemacht. Dies ist ein schwerwiegender Fehler, denn man geht davon aus, dass die Pflanzen auf der Fensterbank direktes Sonnenlicht erhalten, was ihr Wachstum fördert. Das Gegenteil ist der Fall. Pflanzen brauchen kaum je direktes Sonnenlicht; im Gegenteil, in den meisten Fällen neigen die Pflanzen zum Austrocknen. Die Pflanzen bevorzugen sonnengeschützte, schattige und luftige Bereiche, die von Wärmequellen, einschließlich Heizkörpern, entfernt sind. Außerdem benötigen die Pflanzen Feuchtigkeit.
Pflanzen, stellen Sie diese niemals im Winter auf die Fensterbank: Sie verwelken innerhalb weniger Tage!

Es gibt einige Pflanzen, die im Winter nicht in die direkte Sonne gestellt werden sollten. Schauen wir sie uns gemeinsam an!

  • Weihnachtskaktus

Der Weihnachtskaktus ist eine Winterpflanze, die kühle und schattige Standorte bevorzugt. Aus diesem Grund sollte diese Pflanze auf der Fensterbank vor den wärmenden Sonnenstrahlen geschützt werden. Der Winterkaktus ist eine Winterpflanze, die bei kalten Temperaturen blüht, obwohl er Temperaturen nicht unter zehn Grad mag. Gleichzeitig bevorzugt auch diese Sorte kein direktes Sonnenlicht.

  • Orchidee

Eine weitere Sorte, die Feuchtigkeit und einen Platz abseits der Fensterbank braucht, ist die Orchidee, die eine Temperatur zwischen 16 und 24 Grad benötigt. Die beste Belichtung für eine Orchidee ist von Süden nach Osten. Gärtner empfehlen, die Pflanze vor ein Fenster zu stellen, das durch Vorhänge und Rollläden gut geschützt ist.

  • Die Alpenveilchen oder Zyklamen (Cyclamen)

Eine weitere Pflanze, die keine direkte Sonneneinstrahlung verträgt, ist das Alpenveilchen, das von Wärmequellen und Heizkörpern ferngehalten werden sollte. Am besten suchen Sie sich einen kühlen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Während des Winters muss das Alpenveilchen nur mäßig gegossen werden, obwohl der Boden feucht gehalten werden muss.

  • Weihnachtsstern

Auch der Weihnachtsstern, das Wahrzeichen des Weihnachtsfestes, sollte nicht auf der Fensterbank stehen und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Sie ist eine giftige Pflanze und muss von Kindern und Haustieren ferngehalten werden. Aus diesem Grund muss sie in oberen Stockwerken im Schatten und nicht in direktem Kontakt mit der Sonne aufgestellt werden.

Mehr Beiträge laden Laden...Keine Posten mehr.