was hilft gegen schimmel im waschbecken? Ich hatte noch nie ein so sauberes, weißes Bad!

Normalerweise ist das Badezimmer der Ort, der am meisten der Feuchtigkeit und damit der Schimmelbildung ausgesetzt ist. Stehendes Wasser und Körperpflegeprodukte begünstigen das Auftreten von Pilzen, die nicht leicht zu beseitigen sind.

Schimmel in der Spüle wird man nur dann los, wenn man dies tut. Ich hatte noch nie ein so sauberes, weißes Badezimmer!

Schimmel, vor allem schwarzer Schimmel, lässt sich nur schwer entfernen und ist am gefährlichsten, weil er beim Versuch, ihn zu entfernen, oft Sporen freisetzt, die nicht gut für die Gesundheit sind, weil sie Allergien und Asthma auslösen können. Schimmel ist nicht nur unansehnlich, sondern schädigt auf Dauer auch die Materialien im Badezimmer, weshalb es äußerst wichtig ist, dafür zu sorgen, dass er nicht auftritt.

Das erste Warnzeichen sind schwarze Flecken, die darauf hindeuten, dass sich in unserem Badezimmer bereits Schimmel gebildet hat. Es ist wichtig, sie so schnell wie möglich zu entfernen, und hausgemachte Produkte funktionieren sehr gut.

Weißer Essig, lauwarmes Wasser und Backpulver

Um Schimmel im Badezimmer zu beseitigen, z. B. im Waschbecken, in der Dusche oder in der Toilette, mischen Sie einen Liter lauwarmes Wasser mit drei Litern weißem Essig und zwei Esslöffeln Backpulver in einem Glas oder einer Flasche. Schütteln Sie kräftig, damit sich alle Zutaten gut vermischen, und gießen Sie die Mischung direkt auf die Flecken in der Form und lassen Sie sie etwa eine halbe Stunde lang einwirken.

Dann schrubben Sie mit einer Zahnbürste oder einem Schwamm, um auch die schwer zu reinigenden Ecken zu erreichen und sicherzustellen, dass der schwarze Schimmel verschwunden ist. Anschließend mit einem warmen Wasserstrahl abspülen und sofort abtrocknen, damit keine Spuren von Feuchtigkeit zurückbleiben.

Alternativen zum Bleichmittel: Alkohol und Wasserstoffperoxid

Aus hygienischer Sicht kann es interessant sein, nach Alternativen zu Bleichmitteln zu suchen, um Schimmel in Badezimmern zu entfernen. Um Schimmel zu entfernen, kann man heißes Wasser mit 80 %  Äthylalkohol mischen oder Wasserstoffperoxid mit heißem Wasser mischen und diese Mischungen auf die gleiche Weise wie Backpulver verwenden.

Wie man das Auftreten von Schimmel im Badezimmer verhindert?

Schimmelbildung im Badezimmer ist sehr häufig, vor allem, wenn es noch stehendes Wasser gibt. Wenn er noch nicht aufgetreten ist, gibt es eine Reihe von Tricks, um das Auftreten von Schimmel zu verhindern.

Es ist wichtig, das Badezimmer sauber und trocken zu halten und, wenn unser Badezimmer Fenster hat, zu öffnen und zu lüften, damit das Wasser nicht stagniert und natürlich verdunstet. Es ist sehr wichtig, den Raum nach dem Gebrauch gut zu trocknen, um Schimmelbildung vorzubeugen, da so Wasseransammlungen vermieden werden. Dies sollte nicht nur in der Dusche, sondern auch in Waschbecken oder an anderen Stellen im Haus mit überschüssiger Feuchtigkeit geschehen.
Unabhängig davon, ob wir das Badezimmer jede Woche putzen, ist es wichtig, mindestens einmal im Monat Dusche, Waschbecken und Toilette mit einem dieser Produkte zu reinigen. Auch wenn kein Schimmel vorhanden ist, ist es sinnvoll, warmes Wasser mit weißem Essig oder Natron aufzutragen und dann mit einem sauberen Tuch gut abzutrocknen. Dadurch wird Staunässe und Schimmelbildung verhindert.

Mehr Beiträge laden Laden...Keine Posten mehr.