Die Waschmaschine ist, wenn man es so nennen kann, das Stargerät im Haushalt!

Obwohl sie alle wichtig sind – denken Sie nur an den Backofen oder den Kühlschrank – entscheiden sich viele Menschen zuerst dafür, weil das Wäschewaschen mit der Hand ein echter Albtraum wäre.

Bei all den Vorteilen, die sie uns bringt, und der Zeit, die sie uns zurückgibt, will die Waschmaschine nur eines: sauber gehalten werden, damit sie richtig funktioniert. Heute werden wir gemeinsam sehen, wie man jedes seiner Teile nur mit natürlichen Mitteln waschen kann!

Staubsaugen der Innenseite

Das Innere der Waschmaschine, einschließlich der Trommel und der Leitungen, ist der Bereich, der am meisten gepflegt werden muss, da er in engem Kontakt mit der Wäsche steht.

In dieser Hinsicht ist es eine gute Idee, jeden Monat eine Staubsaugerreinigung mit natürlichen Inhaltsstoffen durchzuführen, die alle Kalkablagerungen und Schimmel, die sich Tag für Tag angesammelt haben, entfernen können.

Sie können 2 volle Tassen Essig, 1 Tasse Natron, ein halbes Kilogramm grobes Salz, eine Mischung aus 150 Gramm Zitronensäure in 1 Liter Wasser usw. verwenden.

Reinigung der Schublade

Auch die Schublade macht uns immer wieder Probleme, vor allem wenn es um Schimmel geht.

Letzteres birgt leider die Gefahr, dass das Handschuhfach beschädigt wird, wenn man nicht besonders darauf achtet, daher sollte man seinen Zustand von Zeit zu Zeit überprüfen. Wenn Sie bemerken, dass es notwendig ist, es zu renovieren, müssen Sie eine dicke Paste mit Natron und Wasserstoffperoxid zubereiten, um die Konsistenz eines Gels zu erhalten.

Geben Sie nun die Mischung auf eine Zahnbürste oder einen weichen Schwamm und reiben Sie damit sanft über die gesamte Schublade.

Spülen Sie es aus und Sie werden sehen, dass es wieder weiß und so gut wie neu sein wird!

Bullauge

Das Bullauge zeigt das „Gesicht“ der Waschmaschine, und wenn es schmutzig ist, sieht das ganze Gerät entsprechend schmutzig aus. Sehr oft bleiben Kalk- oder Waschmittelflecken an der Tür haften, aber sie zu entfernen ist keine gigantische Aufgabe!

Füllen Sie einfach einen Dampfstrahler mit 3 Teilen Essig und 1 Teil Wasser, sprühen Sie die Tür innen und außen großzügig ein und lassen Sie sie dann einige Minuten lang einwirken.

Mit einem Schwamm abwischen und abspülen, dann gründlich trocknen, um Flecken oder Lichthöfe zu vermeiden.

Dichtung

Die Dichtung trägt auch in hohem Maße dazu bei, dass sich Schmutz im Inneren der Waschmaschine ansammelt.

Um sicherzustellen, dass es effektiv verschwindet, kann ich nur die Zahnbürstenmethode empfehlen!

Sie müssen eine dicke Mischung zubereiten, indem Sie 1 Esslöffel Natron mit 1 Esslöffel Marseiller Seife mischen.

Geben Sie die Mischung auf die Zahnbürste und schrubben Sie die Dichtung, wobei Sie besonders auf die inneren Falten achten, in denen sich normalerweise der meiste Kalk und Schimmel ansetzt.

Mit einem Mikrofasertuch abspülen und schon ist er wieder wie neu!

 Filter

Wir schließen die komplette Reinigung der Waschmaschine mit dem Filter ab!

Im Gegensatz zu den anderen Elementen der Waschmaschine muss der Filter zwei- bis maximal dreimal pro Jahr gereinigt werden. Bevor Sie das Gerät reinigen, nehmen Sie es auseinander, indem Sie ein Tablett unter die Tür stellen, und ziehen Sie vor allem den Netzstecker.

Schrauben Sie den Filter ab, lassen Sie das gesamte Wasser in die Schale fallen und legen Sie ihn dann mindestens eine Stunde lang in eine Lösung aus gleichen Teilen Wasser und Essig ein.

Spülen Sie den Filter anschließend unter fließendem Wasser aus und entfernen Sie eventuelle Schmutzreste mit einer Zahnbürste. Jetzt müssen Sie es nur noch gründlich trocknen und wieder in das Gehäuse einbauen.

Warnungen

Konsultieren Sie die Waschanleitung, besonders wenn die Waschmaschine neu ist. Wenden Sie sich für außergewöhnliche Wartungsarbeiten an einen Experten.