Auch wenn wir unsere Fenster noch so sorgfältig pflegen, kann es leicht passieren, dass sie schon kurz nach dem mühevollen Putzen voller Wasserflecken sind. Wie oft ist Ihnen das schon passiert? Das stelle ich mir oft vor!

Deshalb neigen wir dazu, verschiedene handelsübliche Produkte zu verwenden, die uns glänzendes und sauberes Glas versprechen!

Aber wussten Sie, dass es möglich ist, einen Glasreiniger mit natürlichen Inhaltsstoffen selbst herzustellen, der das Glas schnell reinigt und alle Schlieren entfernt? Nun ja, mal sehen, wie!

Mit Essig

Der erste DIY-Glasreiniger, den wir empfehlen, ist der mit Essig, einem Inhaltsstoff, der entfetten, Flecken entfernen und Oberflächen polieren kann! Rüsten Sie sich daher mit:

  • 500 ml Wasser
  • 3 Esslöffel Essig
  • ein halber Teelöffel Marseiller Seife

Sie müssen nur die Zutaten in eine Sprühflasche geben und diese kräftig schütteln. Anschließend sprühen Sie die entstandene Mischung auf Ihre Fenster und wischen sie mit einem weichen Tuch ab.

Wenn Sie den scharfen Geruch des Essigs nicht mögen, empfehlen wir Ihnen, 5 Tropfen ätherisches Zitronenöl und 5 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl hinzuzufügen, so dass Sie eine Glasmischung erhalten, die auch Ihr Zuhause parfümieren kann!

Mit Zitronensäure

Als Alternative zu Essig können Sie Zitronensäure verwenden, die umweltfreundlicher ist und dennoch eine hohe Wirksamkeit hat. Dieser Inhaltsstoff ist nämlich in der Lage, Wasserflecken zu entfernen und Ihr Glas zum Glänzen zu bringen. Kein Wunder, dass es auch als Klarspüler in Geschirrspülern verwendet wird!

Geben Sie dazu 1 Teelöffel Zitronensäure und 1 Teelöffel Marseiller Seife in einen Krug mit 1 Liter Wasser, füllen Sie die Mischung in einen Zerstäuber und sprühen Sie die Lösung auf: Wasserflecken und Flecken auf Glas ade!

N.B. Denken Sie immer daran, vor Gebrauch zu schütteln.

Mit Zitrone und Speisestärke

Ein weiterer sehr effektiver Glasreiniger zum Selbermachen ist die Verwendung von Zitrone mit Maisstärke. Die Zitrone hat nämlich glänzende und polierende Eigenschaften, während die Stärke in der Lage ist, Schmutz und Flecken zu absorbieren. Sie benötigen:

  • 500 ml Wasser
  • 3 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel Speisestärke.

Dann alle Zutaten in einen Messbecher geben und mit einem Löffel umrühren, bis die Maisstärke aufgelöst ist. Gießen Sie die Mischung in eine Sprühflasche und schütteln Sie sie kräftig, damit sich die Zutaten gut vermischen. Zur Anwendung müssen Sie etwas von dieser Lösung auf das Glas sprühen und dann mit einem weichen Mikrofasertuch abwischen.

Als Alternative zum Mikrofasertuch können Sie auch Zeitungsblätter verwenden, deren Papierstruktur und Tinte in der Lage zu sein scheinen, Wasserflecken und Schmutz zu absorbieren und die Fenster super sauber zu machen.

N.B. Bitte denken Sie jedoch daran, immer Zeitungsblätter und nicht solche aus Zeitschriften zu verwenden.

Mit Alkohol

Vergällter Alkohol ist zwar kein rein natürliches Mittel, aber er hat einen ökologischen Ansatz, so dass Sie ihn zur Herstellung eines DIY-Glasreinigers verwenden können! Rüsten Sie sich mit:

  • 100 ml denaturierter Alkohol
  • 250 ml Wasser
  • 100 ml weißer Essig

Gießen Sie Wasser, Brennspiritus und weißen Essig in eine Flasche und sprühen Sie das Gemisch auf das zu reinigende Glas. Anschließend mit einem Mikrofasertuch in kreisenden Bewegungen nachwischen, bis die Schlieren vollständig verschwunden sind!

Mit Talkumpuder

Zum Schluss sehen wir uns an, wie man einen endgültigen DIY-Glasreiniger mit Talkumpuder herstellt. Obwohl es wie ein seltsames Mittel erscheinen mag, hat Talkumpuder sehr effektive Absorptionseigenschaften und ist daher ein Geschenk des Himmels, um Schmutz von Glas zu entfernen! Sie benötigen:

  • 350 ml Wasser
  • 1 Esslöffel Talkumpuder
  • 350 ml weißer Essig

Gießen Sie das Wasser in einen Messbecher und fügen Sie das Talkumpulver nach und nach hinzu, bis es vollständig aufgelöst ist. Anschließend die Mischung in eine Sprühflasche füllen, kräftig schütteln und den Essig hinzufügen: Fertig ist der Glasreiniger!

Während Talkum dazu beiträgt, den Schmutz auf dem Glas zu absorbieren, dient Essig dazu, das Glas zu polieren. Es überrascht nicht, dass es auch Edelstahl in der Küche zum Glänzen bringen kann!

Warnungen

Die Mittel sind sanft und nicht aggressiv. Denken Sie jedoch immer daran, ein Mikrofasertuch zu verwenden, um die Glasoberfläche nicht zu zerkratzen, und die empfohlenen Inhaltsstoffe stets zu verdünnen.