Weiche saftige Kekse, mit Quark und Zitrone

Der weiche saftige Kekse mit Quark und Zitrone sind sehr gut. Man kann sie gut als Frühstück oder einem Tee mit Keksen benutzen, weil sie gut eingetunkt werden können. Sie sind ohne Eier, wenn ihr sie nicht mit einer Flüssigkeit kombiniert, sind sie nicht sehr brüchig. Sie sind aber sehr weich, also sind sie lecker. Sie sind sehr leicht, ohne Eier und ohne Butter, sie sind weich und duften nach Zitrone, aber vor allem sind sie leicht und schnell gemacht!

Anzeige

Wie man weiche saftige Kekse zubereitet?

Zutaten:

  • 125 g Quark
  • 225 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 60 ml Milch
  • 60 ml Reisöl
  • 8 g Backpulver
  • Geriebene Schale einer Zitrone
  • Staubzucker nach Belieben

Zubereitung:

  1. Quark, Zucker und geriebene Zitronenschale in eine Schüssel geben. Mit einer Gabel gut vermischen, sodass eine homogene Mischung entsteht.
  2. Milch, Öl, und Mehl mit Hefe dazugeben und beginnen, zu kneten. Wenn das Gemisch gut vermengt ist, auf ein Nudelbrett geben und weiter mit den Händen kneten.
  3. Teigmasse mit einem Nudelholz ausrollen, bis sie circa 1 cm dick ist.
  4. Kekse mit einer Keksform ausstechen. In diesem Rezept sind die Formen Rechtecke (5×8 cm), es entstanden 12 Kekse; die Menge hängt von der benutzten Form ab. Die Kekse auf einer mit Backpapier beschichteten Backform auslegen.
  5. Die Kekse in einem statischen, vorgeheizten Ofen bei 180 °C für 20/25 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Staubzucker dekorieren.

Tipps:

  • Die Quarkkekse können in einem hermetischen Behälter für eine Woche aufbewahrt werden. Das Mehl 00 kann durch Mehl 1 oder Roggenmehl ersetzt werden.
  • Ihr könnt auch Rohrzucker benutzen.
  • Anstatt des Reisöls könnt ihr auch Sonnenblumenöl oder Olivenöl verwenden.
  • Wenn ihr keine Keks- oder Nudelform habt, könnt ihr die Kekse einfach mit den Händen zu Rollen oder Kugeln formen.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige

Verwandte Beiträge