Weihnachtsstern: Das ist der Trick der Floristen, damit er das ganze Jahr über mit großen, samtigen Blättern blüht!

Der Weihnachtsstern ist nicht nur giftig, er ist auch das Wahrzeichen der Weihnachtszeit, aber er erfordert besondere Pflege und Aufmerksamkeit. Um zarte, samtige Blätter zu erhalten, muss der Weihnachtsstern an bestimmten Stellen im Haus stehen.

Der Weihnachtsstern, dessen botanischer Name Euphorbia pulcherrima lautet, ist eine in Mexiko beheimatete Pflanze, die sich in Teilen Asiens eingebürgert hat. Diese Sorte hat sehr schlanke Stängel und leuchtend grüne Blätter, während die Farbe der Blüten von rot zu weiß und von grün zu hellrosa wechselt. In der Regel wird diese emblematische Festtagspflanze verschenkt oder in der roten Farbvariante gekauft.

Eines der Hauptprobleme besteht darin, auf die Blätter des Weihnachtssterns zu achten, die sehr empfindlich sind und leicht beschädigt werden oder brechen können. Damit sie möglichst lange hält, müssen kleine Vorkehrungen getroffen werden: der Trick des Gärtners.

Weihnachtsstern: Es gibt ein Geheimnis, damit er das ganze Jahr über blüht

Als immergrüne Pflanze benötigt der Weihnachtsstern besondere Pflege und Aufmerksamkeit. Es gibt einige wertvolle Tricks aus der Gärtnerei, die es ihr ermöglichen, das ganze Jahr über zu gedeihen und gesund und üppig zu wachsen. Die Wurzeln des Weihnachtssterns müssen immer gesund und kräftig sein, auch wenn die Sorte selbst wurzellos ist, kann man sie nachwachsen lassen. Es ist gut, darauf zu achten, dass die Blätter immer leuchtend grün sind und dass die Zweige nicht vertrocknet sind und frische Knospen haben. Der Weihnachtsstern muss leicht beschnitten und ein wenig gegossen werden, damit seine schönen Knospen nicht absterben.

Der Boden der Pflanze muss immer feucht sein, denn die Feuchtigkeit hält die Pflanze am Leben und lässt sie gedeihen. Die ideale Temperatur liegt bei 18 Grad. Der Weihnachtsstern sollte nicht direkt der Sonne ausgesetzt sein, also nicht auf der Fensterbank stehen und von Wärmequellen, insbesondere Heizkörpern, ferngehalten werden. Das Risiko besteht darin, dass die leuchtend grünen Blätter des Weihnachtssterns welken und schwächer werden.

Weihnachtsstern, wie man die Blätter samtig und zart macht

Gärtnertrick

Es gibt einen Trick von Gärtnern und Floristen, damit die Blätter des Weihnachtssterns samtig und zart werden. Zunächst ist es am besten, die immergrüne Pflanze von Heizkörpern und direkter Sonneneinstrahlung fernzuhalten, da diese dazu neigt, die Knospen und Blätter zu verbrennen.

Um die Zartheit und die leuchtend grüne Farbe der Blätter zu erhalten, empfiehlt es sich, die Sorte mit einer Mischung aus Wasser und Natron zu besprühen, um sie zu desinfizieren und Schädlinge und Bakterien fernzuhalten, die die Pflanze angreifen könnten. Geben Sie die Mischung einfach in eine Sprühflasche und sprühen Sie sie mindestens einmal pro Woche ein. Ein Trick, der dafür sorgt, dass die Blätter immer grün und perfekt zart sind.

Mehr Beiträge laden Laden...Keine Posten mehr.