Der erste Feind des Schmutzes im Heizkörper ist zweifelsohne der Staub! Leider kann man seinen Zustand im Kühler nicht immer überprüfen, da er sich an allen möglichen Stellen versteckt, und es wird dann zu einem echten Kampf, ihn endgültig zu vertreiben. Zum Glück gibt es kleine Tricks, die diesen Prozess erleichtern und den Heizkörper im Handumdrehen wieder wie neu aussehen lassen! Ein Beispiel dafür ist die Verwendung eines Tuchs, das Staub gut festhält. Finden wir gemeinsam heraus, wie man es verwendet!

Knoten-Methode

Die Knoten-Methode ist ein bekannter und beliebter Trick, um den durch Staub verursachten Schmutz vollständig aus dem Heizkörper zu entfernen. Sie kann für alle Arten von Heizkörpern angewendet werden, eignet sich aber besonders für solche, die sehr schmale Risse haben. Nehmen Sie einfach ein Tuch und machen Sie einen Knoten in der Ecke, so dass ein Stückchen „Schwanz“ übrig bleibt. Stecken Sie das Tuch so in den Riss, dass der Knoten als Block wirkt, und schieben Sie es von oben nach unten. Wiederholen Sie diesen Schritt für alle Risse und wechseln Sie das Tuch, wenn Sie sehen, dass es sofort schmutzig wird.

Für Oberflächen

Neben den Rissen ist das Wischtuch auch eine schnelle, aber sehr effektive Methode zur Reinigung der Außenflächen des Heizkörpers. Ich empfehle dieses Verfahren für die Routinereinigung und um nur die oberste Staubschicht zu entfernen. Wischen Sie damit über den gesamten Heizkörper und trocknen Sie ihn anschließend mit einem sauberen, trockenen Baumwolltuch ab. Sie werden sehen, er wird so sauber und glänzend wie eh und je!

Zum Beduften

Wischtücher sind nicht nur ein hervorragender Ersatz für Staubfangtücher, sondern duften auch sehr gut! Wenn Sie sie zum Reinigen des Heizkörpers verwenden, können Sie ihn auch gut riechen lassen, da die Hitze den ganzen Geruch verströmt. Wenn Sie eine spezifischere Methode wünschen, nehmen Sie einen Waschlappen, falten Sie ihn in drei Teile und geben Sie 3 oder 4 Tropfen eines ätherischen Öls Ihrer Wahl darauf. Lassen Sie das Öl einziehen und legen Sie den Waschlappen dann in einen großen, atmungsaktiven Netzbeutel, legen Sie ihn später auf den Heizkörper und fertig. Auf diese Weise haben Sie eine fantastische Methode zur Beduftung des Hauses gefunden, die fast nichts kostet!

Alternativ dazu.

Alternativ zu den Tüchern können Sie auch Staubfänger verwenden, aber die gibt es nicht immer, also sehen wir uns mal an, wie man sie selbst herstellen kann.

Zutaten

  • 1 Tasse Apfelessig (oder weißer Essig)
  • 1 Tasse warmes Wasser
  • 2 Teelöffel Olivenöl
  • 1 Schale und Saft von 1 Zitrone
  • 1 Glasgefäß mit luftdichtem Verschluss
  • 1 Stück eines alten Bettlakens

Geben Sie die Zitronenschalen in das Glas und fügen Sie dann die anderen flüssigen Zutaten hinzu. Dann den Essig, das Wasser, den Zitronensaft und das Olivenöl hinzugeben. Tauchen Sie nun das Leintuch in das Glas und schütteln Sie es, damit alle Zutaten in den Stoff gelangen können. Danach wringen Sie das Laken gründlich aus und lassen es in der Sonne trocknen. Nach dem Trocknen sind sie bereit, auf unseren Oberflächen verwendet zu werden. Sie müssen sie nur noch zum Reinigen des Heizkörpers verwenden, der dann wieder wie neu ist!

Warnungen

Wenn Sie Ihre Heizkörper nach der Sommerpause wieder in Betrieb nehmen wollen, empfehle ich Ihnen, sie von einem Fachmann überprüfen zu lassen.