Kalk ist in verschiedenen Bereichen des Hauses leicht zu finden, vor allem in Bad und Küche. Aber kennen Sie den Ort, an dem er sich am stärksten konzentriert und dann schwer zu entfernen ist? Es mag bizarr klingen, aber winzige Elemente wie Wasserhahnsiebe sind ein unglaubliches Nest für Kalk, da dort das Wasser austritt. Sie müssen häufig gereinigt werden, um die Wasserqualität nicht zu beeinträchtigen. Heute werden wir uns also gemeinsam die Tumbler-Methode ansehen, mit der man alle Kalkablagerungen aus Wasserhahnfiltern entfernen kann!

  • Mit Essig

Fangen wir gleich mit Essig an, einer großartigen Zutat für den Haushalt, die sehr praktisch ist, wenn es darum geht, Kalk zu entfernen. In diesem Fall müssen Sie das Glas zu 3 Teilen mit Essig und 1 Teil mit Wasser füllen und dann den Filter eintauchen. Lassen Sie den Filter etwa 3 bis 4 Stunden einweichen und spülen Sie ihn dann mit einer Zahnbürste ab, um den restlichen Kalk zu entfernen. Gründlich trocknen, und der Filter ist wieder wie neu!

  • Mit Natron

Kommen wir nun zu Backpulver, einem weiteren Super-Kalkentferner, der in solchen Fällen von unschätzbarem Wert ist! Dieses Produkt wird nämlich auch verwendet, um Oxidation von Silberbesteck und Stahl zu entfernen und den üblichen Glanz und die Sauberkeit wiederherzustellen. Geben Sie einfach 2 Esslöffel Natron in das Glas und rühren Sie es um, damit es sich auflöst. Geben Sie dann den Filter hinein und lassen Sie ihn ebenfalls über Nacht einweichen. Denken Sie immer daran, gleichzeitig die Rückstände abzuspülen, und Sie werden sehen, was für ein Ergebnis Sie erzielen!

  • Mit Zitronensäure

Zitronensäure wird im Haushalt immer beliebter, denn sie ist ein sehr wertvoller und wirksamer Inhaltsstoff!
Alle seine Funktionen kommen zum Tragen, wenn es darum geht, Kalkablagerungen zu beseitigen, weshalb man es auch wählt, um seine Duschen wieder wie neu zu machen!
Natürlich wird es unser bester Verbündeter sein, um die Wasserhahnfilter wieder wie neu aussehen zu lassen.
Man löst 150 Gramm Zitronensäure in 1 Liter Wasser auf, füllt ein Glas mit dieser Lösung und lässt den Filter eine Zeit lang einweichen. Spülen Sie sie anschließend gründlich ab und trocknen Sie sie ab.

  • Mit Zitronensaft

Wer liebt nicht Zitronensaft? Die wichtigste und berühmteste Zitrusfrucht der Welt ist nicht nur im kulinarischen Bereich, sondern auch in der Naturheilkunde ein wertvolles Hilfsmittel für verschiedene Hausarbeiten. Um ihn zu verwenden, müssen Sie ein halbes Glas mit Zitronensaft füllen und das Sieb eine ganze Nacht lang einweichen. Am nächsten Tag schrubben Sie es, um alle Kalkrückstände zu entfernen, und spülen es dann gut aus und trocknen es ab. Sie werden feststellen, dass das Sieb glänzend und sauber ist!

  • Mit feinem Salz

Zum Abschluss der Tricks mit der Einmachglas-Methode sprechen wir über feines Salz. Genau wie die Zitrone ist dieses Grundnahrungsmittel für die tägliche Reinigung geeignet und hilft uns, uns von Kalkablagerungen zu verabschieden. Sie müssen 2 Esslöffel Feinsalz in einem Glas mit sehr heißem Wasser auflösen und dann das Sieb hineinstellen. 5 bis 6 Stunden einwirken lassen, dann abspülen, und schon ist der Kalk nur noch eine ferne Erinnerung!

Achtung

Ich erinnere Sie daran, diese Dinge zunächst an einer unauffälligen Stelle zu testen.