Mit den Krapfen kann man jeder zu Gemüse überreden. Das Zucchini–Krapfen Rezept ist sehr einfach und schnell gemacht. Dieses Gericht versteckt in sich einen herzhaften Geschmack und es reicht, es für wenige Minuten in der Pfanne zu kochen.

Anzeige

Es ist perfekt als Hauptgericht, Vorspeise und zweiter Gang und ihr werdet alle in Staunen versetzen.

Natürlich könnt ihr die Zucchini mit anderem Gemüse ersetzen.

Anzeige

Wie man die Zucchini–Krapfen zubereitet?

Zutaten für 12 Krapfen

  • 2 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 3 Kartoffeln
  • 5 Esslöffel Mehl
  • ½ Teelöffel Salz
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Zitronensaf
  • Olivenöl zum Frittieren

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und reiben.
  2. Zwiebel klein hacken und alles in eine Schüssel geben.
  3. Zitronensaft dazugeben und alles gut vermischen.
  4. Geriebene Zucchini, Mehl und Eier dazugeben.
  5. Alle Zutaten gut vermischen, sodass ein homogener Teig entsteht.
  6. Salzen und wieder vermischen.
  7. Eine beschichtete Pfanne auf den Herd stellen.
  8. Etwas Öl hineingießen, dann mit einem Löffel eine Portion des Teigs entnehmen und in die Pfanne geben.
  9. Mit dem Löffel etwas platt drücken, sodass ein Krapfen entsteht.
  10. Auf diese Weise fortfahren, bis die Teigmasse aufgebraucht ist.
  11. 4 Krapfen auf einmal frittieren, zudecken und kochen, bis sie auf beiden Seiten braun werden.
  12. Sobald die Krapfen bereit sind, diese auf einen Teller mit Küchenpapier geben, um das überschüssige Öl zu entfernen.
  13. Die Krapfen mit Zucchini und Kartoffeln servieren und probieren.

Guten Appetit!

Anzeige