Zucchini Pesto, nach original italienischem Rezept!

Zucchini Pesto ist eine delikate und sehr gute Alternative zum klassischen Genueser Pesto mit Basilikum. Dieses Rezept ist sehr schnell und praktisch, weil die Zucchini nicht gekocht oder gebraten werden, aber roh püriert, mit allen anderen Zutaten. Es ist ein schneller Pesto, der die Pasta köstlich und cremig macht, ihr werdet euch die Lippen lecken! Er ist ausgezeichnet, um eine schnelle Pasta im Sommer zu zaubern, aber auch, um Nudelsalate oder Reissalate anzurichten. Ihr könnt ihn auch auf geröstete Brotscheiben oder kleine Törtchen verstreichen, ein wahrer Genuss. Mit den angegebenen Dosierungen könnt ihr circa 800 g Pasta anrichten.

Anzeige

Wie man den Zucchini Pesto zubereitet?

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Als erstes Zucchini gut waschen und mit einem sauberen Tuch abtrocknen. Enden abschneiden und Zucchini in Stücke schneiden. Basilikumblätter gut waschen und Knoblauch schälen.
  2. Zucchini in einen Mixer übertragen. Pinienkerne, Knoblauch, Käse, Olivenöl, Basilikumblätter und Salz dazugeben.
  3. Alles pürieren. Macht euch keine Sorgen, wenn es am Anfang schwierig ist, die Zucchini zu zerkleinern, nach einigen Sekunden wird es viel leichter!

Tipps:

  • Wenn euch die Idee nicht gefällt, die Zucchini roh zu verwenden, könnt ihr sie in der Pfanne mit etwas Öl und Knoblauch für 5 Minuten anbraten, bevor ihr sie in den Mixer gebt.
  • Wenn euch der Schafskäse nicht schmeckt, könnt ihr auch nur Parmesankäse dazugeben.
  • Lasst den Zucchini Pesto im Kühlschrank ruhen, bis ihr die Pasta anrichtet, sodass er noch mehr Geschmack bekommt.
  • Der Zucchini Pesto kann für 3 Tage in einem hermetisch geschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Man kann ihn auch tiefgefroren aufbewahren.
  • Wenn ihr die Pasta anrichten wollt, lasst etwas Nudelwasser beiseite und verwendet es für den Pesto, sodass er noch geschmackvoller und cremiger wird.

Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige

Verwandte Beiträge