Das Zucchini-Törtchen ist ein unwiderstehliches Gericht, sowohl im Anblick als auch im Geschmack, aber es ist auch sehr einfach zuzubereiten.

Anzeige

Die Zucchini sind die absoluten Hauptdarsteller dieses Rezepts und sie werden durch den appetitlichen Geschmack der Mortadella und dem fantastischen Duft der Minze noch angereichert. Das Rezept wird abgerundet durch eine köstliche Garnierung mit einem Mix aus Samen, die, im Ofen gekocht, zu einer unwiderstehlichen und duftenden Kruste werden.

Anzeige

Wie man das Zucchini-Törtchen zubereitet?

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 Lauch
  • 100 g Kartoffeln
  • 800 g Zucchini
  • 70 g Mortadella (in dünnen Scheiben)
  • 2 mittlere Eier
  • 4 Esslöffel Semmelbrösel
  • 4 Esslöffel geriebener Parmesankäse
  • Minze nach Belieben
  • Olivenöl extravergine nach Belieben
  • Salz nach Belieben

Für die Garnierung:

  • Mix aus Samen nach Belieben (Sonnenblumen, Sesam, Kürbis, Leinsamen, Mohnsamen)
  • Semmelbrösel nach Belieben
  • Olivenöl extravergine nach Belieben

Zubereitung:

  1. Zubereitung des Zucchinitörtchen beginnen: Lauch entblättern und fein hacken.
  2. Kartoffel schälen und fein hacken.
  3. Zucchini waschen, mit einem Tuch abtrocknen und Enden entfernen.
  4. Halbieren. Jede Hälfte halbieren und dann in dünne Dreiecke schneiden.
  5. In einer großen Pfanne den Lauch und die Kartoffel mit etwas Öl anbraten. Sie sollten langsam bei niedriger Flamme kochen. Dafür braucht ihr circa 6-7 Minuten. Wenn nötig, noch etwas Wasser dazugeben, sodass nichts anbrennt.
  6. Sobald der Lauch und die Kartoffeln weich werden, Zucchini dazugeben und mit etwas Salz anreichern.
  7. Alles gut vermischen, Pfanne zudecken, und für 10 Minuten kochen.
  8. Deckel entfernen und weiter kochen, bis die Flüssigkeiten getrocknet sind und die Zucchini weich und zart sind.
  9. Sobald die Zucchini bereit sind, diese in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen.
  10. Mortadellascheiben fein zerkleinern. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Mortadella durch Schinken ersetzen oder auch völlig weglassen.
  11. Mortadella, 4 Löffel Semmelbrösel und 4 Löffel geriebenen Parmesankäse unter die Zucchini mischen.
  12. 2 Eier mit einer Gabel in einer Schüssel aufschlagen. Das Gemisch unter die Zucchini mischen und alles gut durchmischen. Wenn euch das Gemisch zu weich und wassrig erscheint, einfach mehr Semmelbrösel und geriebenen Käse dazugeben. Das Gemisch sollte weich, aber kompakt sein.
  13. Am Ende noch ein paar mit den Händen zerkleinerte Minzblätter dazugeben. Alles vermischen, bis alle Zutaten gut zusammengefügt sind.
  14. Eine Backform mit etwas Öl einfetten und den Boden und die Ränder mit etwas Semmelbrösel bestreuen. Hier wird eine quadratische Backform 20×20 cm benutzt. Ihr könnt auch eine runde oder rechteckige Form benutzen. Wenn die Backform größer ist, solltet ihr 1 kg Zucchini benutzen. Wenn die Torte niedriger ist, ist sie trotzdem sehr gut.
  15. Zucchinigemisch in die Backform geben und mit dem Rücken eines Löffels ebnen.
  16. Törtchen vervollständigen: die gesamte Oberfläche mit einem Mix aus Samen dekorieren: Kürbis, Mohn, Lein, Sonnenblumen und mit Semmelbrösel.
  17. Alles mit etwas Öl zum Glänzen bringen.
  18. Das Zucchinitörtchen in statischem, vorgeheizten Ofen bei 180 °C für circa 25 Minuten backen.
  19. Wenn nötig, für ein paar Minuten Grillfunktion einschalten.
  20. Sobald das Törtchen bereit ist, abkühlen lassen und in Quadrate schneiden.
  21. Die knusprige Kruste und der Geschmack der getoasteten Samen auf der Oberfläche ist eine wahre Freude für den Gaumen.
  22. Weich, reich an Geschmack und duftend, ist dieses Zucchinitörtchen wahre Liebe auf den ersten Biss.

Guten Appetit!

Anzeige